Sonntag, 22. Februar 2015

16/02/2015 - 22/02/2015




 © The Lines Between

Was war es bloß, das diese Woche den Frühling in meinen Kopf gerufen hat? Noch vor zwei Wochen im Schnee gestanden, erschien alles grüne noch so fern, die Wartezeit so zäh. Und plötzlich ist es, als hätten sich alle mit einem Mal geeinigt, dass das jetzt reicht mit diesem Winter. Digitale Bilderfluten in Pastel, Tulpensträuße vorm Fließband und eine neue Population an Schokoladenhasen.

Und jetzt: Aufbruch und Abschied. Ein letztes Mal gemeinsam eine große Party schmeißen, mit 50 Gästen eine Nacht verbringen, aber auch wissen: morgen früh ist alles ein bisschen anders. Jetzt steht hier ein Zimmer kalt und leer und hohl und meines wird bald folgen. Alles neu macht der Mai März.

Dienstag, 10. Februar 2015

Monatsrückblick Januar 2015




 Gelesen


Wolfgang Herrndorf - Tschick



Franz Ginzkey & Rolf Rettich - Hatschi Bratschis Luftballon (Bilderbuch)


Leonie Swann - Dunkelsprung (meine Rezension)



David Levithan - Das Wörterbuch der Liebenden



Amy Plum - Von der Nacht verzaubert (Revenant Trilogie 1) (meine Rezension)


 
Begonnen / Erneut gelesen

Christian Zaschke - Little Britain. Notizen von der Insel. (meine Rezension)

Laure Halse Anderson - Wintermädchen

epipa - Zuhause selbst gemacht (meine Rezension)

 
Gehört


Ka Hancock - Tanz auf Glas



Gesehen

Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere           Die Bücherdiebin

Pride and Prejudice                                            The Devil wears Prada

Paris - Manhattan                                               Willkommen bei den Sch'tis




  5 Bücher 1 Hörbuch | 992 Seiten und 485 Minuten
  6 Filme


Montag, 9. Februar 2015

epipa - Zuhause selbst gemacht: Kreativprojekte aus Küche, Wollkorb und Nähkästchen

Zuhause selbst gemacht ist de facto ein Handarbeitsbuch. Aber schon dieser Begriff wird dieser frischen Sammlung an kreativen Projekten nicht gerecht. Visuell sehr attraktiv gestaltet und mit Texten versehen, die einem das Gefühl geben, man lese eher die Tipps einer guten Freundin. 



Bloggerin 'epipa' bloggt bereits seit 2011 auf ihrem GLEICHNAMIGEN BLOG über ihr kreatives Zuhause - backen, häkeln, basteln, dekorieren. Eben über all die Dinge, die den Alltag versüßen und das eigene Nest schöner machen! Letztes Jahr bekam epipa durch die Edition Michael Fischer (EMF) die Möglichkeit, ein Buch gefüllt mit kreativen Projekten herauszubringen.


Gleich zu Beginn fällt einem die hochwertige und detailverliebte Gestaltung des Buches auf und bereits das Inhaltsverzeichnis macht Lust, die verschiedenen Projekte auszuprobieren.
Nach mehrfachem intensiven Durchblättern und dem Ausprobieren der ersten Projekte hat mich das Buch in sehr vielen Aspekten überzeugt.


Mir gefällt die Strukturierung der Kapitel und deren Bezeichnungen. Naschkatzen zu Tisch oder Zur Ruhe kommen bieten Orientierung und Freiraum zugleich. Da die einzelnen Projekte eben in derartige 'offene' Kategorien eingeteilt wurden, ist das Lesebändchen wirklich sehr nützlich (und natürlich um z.B. beim Backen schnell das gesuchte Rezept wieder aufschlagen zu können). 


Jeweils zu Kapitelbeginn finden sich persönliche Texte der Autorin, die auf das folgende Kapitel einstimmen sollen. Das ist der Autorin sehr gut gelungen und man fühlt sich des öfteren, als würde man gerade eine persönliche Geschichte seiner Freundin lesen. All dies macht das vorliegende Buch zu einem 'Wohlfühl-Erlebnis', weshalb es sich von so vielen anderen Handarbeitsbüchern im Positiven unterscheidet.

Mir gefällt die Mischung aus Rezepten, Näharbeiten, Deko-Tipps und Häkelarbeiten (gestrickt wird hier nicht). Größere, mittlere und kleine Projekte wechseln sich ab und für jedes unterschiedliche Maß an Freizeit ist etwas dabei. Bei den Rezepten ist zu loben, dass man keine besonderen Zutaten braucht und dass die optische Schritt-für-Schritt Einteilung auf jeden Fall hilfreich ist. 

Die Nähprojekte sind ausführlich erklärt und mit sehr vielen großen Detailaufnahmen versehen - hier kann man sich gut zurechtfinden. Eine ausführliche Materialübersicht, kleine Tipps zu den Projekten - zum Beispiel zum Recyclen von Materialien - und besondere Ideen, die kaum finanziellen Einsatz benötigen ('Feennacht') runden das Buch ab.


Beim Ausprobieren der ersten Projekte sind mir aber auch ein paar Ungenauigkeiten und kleinere Minuspunkte aufgefallen. Auf Seite 30 hat sich in der Häkelanleitung ein (Tipp)Fehler eingeschlichen: "2 Std" steht dort, anstatt "2 Stb" - die Abkürzung für Stäbchen. Das mag vielleicht nur ein kleines Detail sein, aber bei Menschen, die im Häkeln noch nicht so geübt sind, kann es durchaus für Unsicherheit sorgen. Auch fand ich die dazugehörige Anleitung (Riesen-Granny-Blanket) zu Beginn recht verwirrend - macht braucht definitiv wörtliche Anleitung UND Fotos um das Ganze zu verstehen. Das hätte man evtl. vereinfachen können. Ein weiteres Beispiel ist das Rezept für Zitronenkuchen (Seite 50). "Den Teig in eine normale Kastenbackform füllen" steht da. Doch was ist normal? 25cm oder 30cm? Da hätte eine kurze Angabe für Klärung sorgen können. Auch wäre es hilfreich gewesen, Mengenangaben und bei Häkelarbeiten wiederkehrende Muster fettgedruckt hervorzuheben. Die Entscheidung dagegen lässt sich eventuell noch optisch rechtfertigen.


Zuhause selbst gemacht bietet eine gute Mischung aus Projekten mit Stoff, Wolle, Papier und Lebensmitteln. Die optische Gestaltung ist sehr gelungen und macht Lust, durch die verschiedenen Projekte zu stöbern. Sofern man selbst online auf Blogs, Pinterest & Co. viel unterwegs ist, sind manche Ideen vielleicht nicht mehr ganz neu. Aufgrund von Gestaltung und Auswahl der Projekte lohnt sich Investition aber auch in diesem Fall. Für Handarbeitsbeginner kann ich das Buch leider nicht hundertprozentig empfehlen, da manche Projekte doch ein bisschen Vorwissen benötigen. Insgesamt ein Handarbeitsbuch mit Wohlfühlcharakter, welches sich auch sehr gut als Geschenk eignet und mit welchem ich noch viel Freude haben werde.





AUTOR epipa | GENRE Sachbuch / Handarbeit & DIY
ERSCHEINUNGSJAHR 2014  | SPRACHE Deutsch 
VERLAG Edition Michael Fischer (EMF) | SEITEN 196 | FORMAT Gebundenes Buch

€ 24,99 [D] 
978-3-86355-223-7

In Zusammenarbeit mit Blogg Dein Buch

 




Samstag, 7. Februar 2015

Neuzugänge Januar 2015

Irgendwie kommt's ja doch immer anders als man denkt. Denn eigentlich will ich momentan keine Bücher kaufen - der SuB bräuchte mal wieder ne Diät und der nächste Umzug guckt auch schon um die Ecke. Aber.... 

© The Lines Between

Zuhause selbst gemacht ist ein Handarbeitsbuch, welches Anfang Januar hier über Blogg Dein Buch bei mir angekommen ist. Wobei 'Handarbeitsbuch' viel zu altbacken klingt, denn Gestaltung und Auswahl der Projekte machen echt Lust, sich mit diesem Buch zu beschäftigen! Die Rezension folgt noch dieses Wochenende.

Beautiful Bastard kam auch über Blogg Dein Buch hier an - denn dort hatte ich beim Adventskalender Glück gehabt. Eigentlich habe ich Bücher nach dem Prinzip 'unschuldige Praktikantin vs. arroganter Boss' das letzte Jahr bewusst vermieden. Aber jetzt wo dieses Buch schon mal hier ist...

Ein einziges Buch wollte ich mir diesen Monat gönnen - und das ist Murakamis The Strange Library geworden. Ich wollte mir ein besonderes Buch kaufen: die Covergestaltung und die Tatsache, dass es innen komplett farbig gestaltet ist, habe mich dann überzeugt (schaut euch auf jeden Fall die Vorschaubilder an, es lohnt sich!). Obwohl die Version, die ihr hier seht, erst im Dezember 2014 erschienen ist, so ist Murakamis Geschichte keineswegs neu, sondern 'nur' eine neue Adaptierung einer seiner frühen Werke aus den 80ern. Eine andere Adaptierung davon ist die Graphic Novel Die unheimliche Bibliothek, welche 2013 bei Dumont erschienen ist.

Ende Januar war ich noch einmal in der Stadtbücherei und bin natürlich auch kurz am Flohmarkttisch vorbeigelaufen. Und da ich aktuell versuche, meine Sammlung klassischer Kinderbücher zu erweitern, habe ich Jim Knopf und die Wilde Dreizehn mitgenommen. 


Auf den Murakami bin ich natürlich besonders gespannt. Auf welchen Neuzugang der letzten Zeit freut ihr euch aktuell am meisten?

 

Freitag, 6. Februar 2015

Freitags-Füller #94


Hallo Februar! Du fühlst dich gut an. Die Kälte, die Sonne, die Ahnung, dass wir es bald geschafft haben. 
Du darfst ruhig noch ein bisschen bleiben.


... die Idee für den Freitags-Füller stammt von Barbara von SCRAP-IMPULSE








1.  Ich behaupte, dass dieses Jahr nur besser werden kann.

2.  Gestern ging ich spazieren im Schnee.

3.  Am Winter mag ich besonders den Geruch der kalten klaren Luft.

4.  Eingefrorene Fahrradgangschaltungen nerven mich aber im Winter.

5.  Nächste Woche ist schon Karneval, das werde ich dieses Jahr einfach ignorieren.

6.  Eine wichtige Entscheidung liegt hinter mir. Wollen wir hoffen, dass sie richtig war.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Film-Abend mit Nora Tschirner, morgen habe ich den Upload zweier Blogposts geplant und Sonntag möchte ich vielleicht ein neues Backrezept ausprobieren !


Sonntag, 1. Februar 2015

26/01/2015 - 01/02/2015

© The Lines Between

Wie fühlt sich das an, dieses neue Jahr? Die Wolken hängen verschlafen in einen nasskalten Himmel, der Asphalt schimmert rot und grün, manchmal hängt ein Geruch von Curry in der Luft, manchmal aber auch nur dieser besondere Geruch von Kälte, der den nächsten Schnee ankündigt und dir heimlich die Wangen streichelt: Nein, mein Kind, der Frühling ist noch weit...

Ich gehe viel spazieren die Tage. Auf den Straßen, im Kopf, am liebsten durch die Siedlung. Es ist ein langsames Lebewohl-Sagen. Wie lang wird das noch so gehen? 3 Wochen? Zwei Monate? Ich bin auf dem Sprung und warte. Ich möchte den nächsten Schritt machen, mein Kopf platzt vor Erwartung. Ich sortiere bereits vorsorglich aus. Ich trenne in wichtig / nostalgisch / balast. Im Hintergrund läuft Folklore, Mull of Kintyre. Aber ich fühle keinen Verlust, diese Stadt hat nie mein Herz umfangen.

Heidelberg liegt hinter mir.



Samstag, 31. Januar 2015

Ausgewählte Neuerscheinungen Februar 2015

Der Februar steht vor der Tür, und mit ihm natürlich eine ganze Reihe neuer interessanter Bücher. Hier zeige ich euch (m)eine Top 10 der Bücher, die im Februar 2015 neu erscheinen. Leider wandern diese erstmal alle nur auf die Wunschliste und nicht in den Einkaufskorb - sparen für den Umzug ist angesagt....

Auf welches Buch freut ihr euch aktuell am meisten?

(sortiert nach Erscheinungsdatum)



Julian Barnes - Lebensstufen  (9. Februar)


Menschen · Liebe · Fotografie · 
Trauer · Ballonfahrt


erscheint bei Kiepenheuer & Witsch (mehr Infos)





Klaus Modick - Konzert ohne Dichter (9. Februar)


Künstlerfreundschaft · Vogeler & Rilke · 
Liebe · Entfremdung

erscheint bei Kiepenheuer & Witsch (mehr Infos)

  



Ally Condie - Atlantia (11. Februar)


Zwillingsschwestern · über Wasser ·
unter Wasser · Suche


erscheint bei Fischer Jugendbuch (mehr Infos)





Mechthild Gläser - Die Buchspringer (16. Februar)

Reise in Bücher · Abenteuer · Fantasy · 
für Literaturliebhaber


erscheint im Loewe-Verlag (mehr Infos)  




  
Virginia Bergin - Rain. Das tödliche Element (19. Februar)

Virus · Apokalypse · 
Überlebenskampf · Suche

 
erscheint bei Fischer KJB (mehr Infos)





Lilly Lindner - Was fehlt wenn ich verschwunden bin (19. Februar)


Magersucht · Schwestern · Briefe · Traurigkeit

erscheint bei FISCHER Jugendtaschenbuch (mehr Infos)





Rachel McIntyre -  Sternschnuppenstunden (20. Februar)


Mobbing · Hoffnung ·
Selbstbewusstsein · Tagebuch

 
erscheint im Magellan-Verlag (mehr Infos




David Whitehouse - Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek 
(21. Februar)

 Bücherbus · Abenteuer · 
Suche nach Glück · Freundschaft

erscheint bei Tropen | KlettCotta (mehr Infos)






Wolfgang Hermann - Die Kunst des unterirdischen Fliegens 
 (23. Februar)


Tagträumer · Ehe · 
Lebenskünstler · Realitätsflucht

erscheint bei LangenMüller (mehr Infos)




Johanna Rakoff - Lieber Mr. Salinger (23. Februar)


Literaturagentur · New York ·
Alltagsfrust · Kraft der Literatur


erscheint bei Knaus | Randomhouse (mehr Infos)  




Bildrechte für die Cover liegen bei den genannten Verlagen:

 KiWi | fischerverlage | LOEWE | magellan | Tropen | LangenMüller | KNAUS