Mittwoch, 2. September 2009

Hello Goodbye!

This entry is a bit late, but yesterday I was too busy with university to post anything. And in the afternoon we went to our favourite lake to go swimming and to celebrate 'the last day of summer'.
I am afraid that summer is finally over now. This is not only because of the date but also because of the weather report of the next days: rain rain rain. And I'm sure that next week the water will be to cold already to go swimming again... =(

Moreover, the next days will be spend on my third term paper. Yesterday, my lecturer told me that I have three weeks to work on my topic (until 21st September). And I cannot ask for more time because on Tuesday, September 22, I am [FINALLY] going on holiday!I haven't really started with the paper yet, feeling a lack of motivation somehow...What do you suggest?

Hm, I could do a kind of statistic to push my working process:
Read (scientific lit.): 28 pages
Written: 0 pages
Work-Factor (1-10): 2


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Eigentlich wäre dieser Eintrag gestern passender gewesen, aber gestern hatte ich nun wirklich keine Zeit für meinen Blog. Ich musste relativ viel Uni-Kram erledigen und danach sind wir zum Badesee gefahren um "den letzten wirklich warmen Tag des Sommers" zu zelebrieren. Und zwar hier:


(leider nicht mein Foto, sondern de.wikipedia.org)

Ich habe nämlich so die Befürchtung, das war's jetzt mit Sommer. Nicht nur, weil jetzt September ist, sondern auch, weil es die nächsten Tage regnen soll. Und dann hat sich unser schöner Badesee bestimmt schon so abgekühlt, dass das ganze keinen Spaß mehr machen wird... =(

Außerdem muss ich jetzt die nächsten Tage meiner Hausarbeit widmen. Ich habe von der Dozentin gestern bis zum 21. September Zeit bekommen und kann auch keine Verlängerung beantragen, weil ich nämlich am 22. September [ENDLICH!!] in den dann wohlverdienten Urlaub fahre. So richtig angefangen habe ich noch nicht, so bald ich die passende Literatur zu Hause habe falle ich immer in ein Motivationsloch....Wie kommt ihr da wieder raus?

Vielleicht sollte ich hier so eine Art Statistik führen, um mich selbst ein bisschen anzustacheln. Also:
Gelesen (wiss. Literatur): 28 Seiten
Geschrieben: O Seiten
Gefühlter Hausarbeitsfaktor (von 10): 2

Zugegeben, so ganz neu ist die Idee nicht. Habe so etwas Ähnliches letztens unter dem Stichwort "Bachelor-Tagebuch" auf Zeit.de gelesen.


1 Kommentar: