Sonntag, 28. Juni 2009

From the Treasure Chest / Aus der Schatzkiste


ENTRANCE

Covered
With golden delight
Diving
In a dancing sunstream
Kissed
By the light
With brightest clarity
Effulgent bliss
Of freedom
Neverending

I'm flying


I've already written this poem in March 2003. It really fits to my current mood (and to today's weather...) Original it was in German (see below). Feedback is appreciated!


* * * * * * * * * * * * * * * * *

SONNENFILM

Sonnenbeflutet
Mit goldenem Glück
Schattenbefreiter Glanz
Aus Küssen von Licht
Strahlende Seligkeit
Frei
Endlos

Ich fliege



Geschrieben habe ich dieses Gedicht schon im März 2003. Gefällt mir aber immer noch sehr gut und hat heute irgendwie zur Stimmung gepasst.



(You are not allowed to use my work without my permission.)

Montag, 15. Juni 2009

Boohoohoohooks [spoken in lamenting tone]


The title of this entry denotes my current mood. I am so fond of books (well, as I am studying English and German literature, I should be) but I really lack the time to read all the books that are still waiting on my shelf. The second problem is that I am always reading several books at the same time, which sometimes affects confusion concerning the plots...

From left to right:
1. Samuel Beckett
Waiting for Godot (50% read)
2. Lajos Egri
Literarisches Schreiben (a kind of guide to become a good author, 5% read)
3. George Orwell
Down and Out in Paris and London (really should finish it now, 75% read)
4. Alberto Moravia
Gefährliches Spiel (found via bookcrossing, 35% read, difficult to plunge into the action)
5. Anna Gavalda
Je voudrais que quelqu'un m'attende quelque part ( started a really long time ago, think I have to restart...)

Marianne Fredriksson - Hannas Töchter




AUTOR Marianne Fredriksson | GENRE Belletristik / Frauenliteratur
ERSCHEINUNGSJAHR 1994, dt. 1997 | SPRACHE Deutsch (Original: Schwedisch)
VERLAG Fischer | SEITEN 384 | PREIS € 9,95 (TB)


Dieser Roman der schwedischen Autorin Marianne Fredriksson aus dem Jahre 1994 ist eine wunderbar geschilderte schwedische Familienchronologie. Zu Beginn der Erzählung sitzt die erwachsene Anna am Krankenhausbett ihrer sehr alten und nicht mehr ansprechbaren Mutter Johanna und fragt sich, warum sie ihre Vorfahren mütterlicherseits nie über deren Leben ausgefragt hat.
Eine Reise in die Vergangenheit beginnt und Anna fängt an, dass Leben ihrer Großmutter Hanna und das Leben ihrer Mutter Johanna auf einfühlsame und detailreiche Weise zu schildern. Der Leser erlebt 200 Jahre schwedischen Lebens mit - von dem schwierigen Landleben Hannas, den Weltkriegen, bis hin zum modernen Leben des Stadtmenschen Anna, die sich letztendlich in die Natur zurücksehnt.
Die Erzählung besticht besonders durch ihre detailreiche Schilderung und die multiperspektive Darstellungsweise. Der Leser erlebt das Geschehen aus Hannas und Johannas Sicht, wobei sich Anna immer wieder "dazwischenschaltet". So kann der Leser die Standpunkte aller drei Frauen nachvollziehen und gleichzeitig ihre Geschichten aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten. Einziger Kritikpunkt ist der sehr verwirrende Anfang, in dem Elemente der drei Frauenleben so verwebt sind, dass eine Zuordnung und ein Überblick über die Handlung zunächst schwerfällt. Hat man aber diese ersten 50 Seiten "überstanden", so taucht man ein in das facettenreiche und bewegende Leben dreier sehr unterschiedlicher Frauen. 381 Seiten spannende Familiengeschichte, die letztendlich aber wohl eher Frauen zusagen wird... ;-)


Coverbild von www.fischerverlage.de