Mittwoch, 25. November 2009

rrrrrrrrrring


Auf itsmayy findet ja momentan immer noch das Fotoprojekt statt und ich hatte fast vergessen, zum zweiten Thema (Schmuck) etwas zu posten. Hier also ein kleiner Einblick in meine riesengroße Ohrring-Sammlung (circa 80 Paar...). Was anderes außer Ohrringe besitze ich auch kaum...

Eigentlich habe ich noch so viel, was ich schreiben könnte, aber ich komme jeden Abend erst so spät nach Hause. Teils muss ich arbeiten, teils sitze ich abends im Audimax (ja, wir besetzen auch). Und besetzen ist nicht unbedingt weniger anstrengend als Seminare zu besuchen... Nun ja. Vielleicht beruhigt es sich ja auch langsam wieder.

kurz vor der demo

Und ganz nebenbei sitze ich auch noch an meiner Auslandsbewerbung, die nächste Woche verschickt sein will, dazu vielleicht diese Woche noch mehr. Erstmal schlafen.

Sonntag, 15. November 2009

Blimey! Where's my time?

My last week was terrible. I had a presentation at university (well, actually, the presentation was good) but because of it my whole time schedule was in disorder and I nearly had no time to relax. This is why nice things (like blogging ;-)) totally fell away...Furthermore, there are two applications which I must hand in in a couple of days and I haven't collected all forms yet =(. Life's so busy again and I dunno what to do against it. I really wish it was December already.

Nevertheless, I'm going to visit your latest posts now! =)

(Old shot of mine from summer)

Montag, 9. November 2009

Books make you feel home.

Last week, there was a second-hand book sale in a shopping center in my city. The sale lastet 6 days and attracted many people. The books were formerly collected by a local sports club and the profit will be used to buy new books for the children's library in my town. Unfortunately, there was only little space in the center, so the staff had to restock the displayed books every day. This is why I went there three times...
I bought ten books (one is missing on the file), which costed me only 12 €. Well, they had only German books, so I don't know if you are interested in the titles? I really love to buy cheep books, which is a great problem for me, as I have time to buy them, but no time to read them...haha. But, anyway, books look good on your shelves and they make me feel home.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Letzte Woche gab es einen Verkauf gebrauchter Bücher in einem Shopping-Center bei mir in der Stadt. Der Flohmarkt fand 6 Tage lang statt und es war ganz schön viel los. Die Bücher wurden in den letzten Wochen von einem Sportverein gesammelt und der Gewinn des Ganzen wird dazu verwendet, neue Bücher für die Kinderabteilung der Stadtbibliothek zu kaufen. Leider war die Verkaufsfläche ziemlich klein, sodass immer nur ein gewisser Teil der Bücher gezeigt werden konnte. Neue Lücken wurden deshalb dauernd wieder mit Büchern aufgefüllt. So konnte man sich leider nicht einen Überblick über alles verschaffen. Deshalb bin ich ganze drei Mal hingegangen. Die Ausbeute ist deshalb auch mehr oder weniger Glückssache gewesen:
  • Max Frisch - Homo faber
  • Ulrich Plenzdorf - Die neuen Leiden des jungen W.
  • Marion Zimmer Bradley - Die Nebel von Avalon
  • Terry Pratchett - Die Farben der Magie, Der Zauberhut (Doppelband)
  • Clemens Meyer - Die Nacht, die Lichter
  • Véronique Olmi - Nummer Sechs
  • Michel, Neusius, Ostmann (Hgg.) - Mein Klassiker. Autoren erzählen vom Lesen
  • Christa Wolf - Kassandra
  • Jostein Gaarder - Sophies Welt
  • Pascal Mercier - Nachtzug nach Lissabon (versehentlich nicht mit auf dem Foto)
Und alles zusammen für nur 12 €! Mit hatte besonders die Klassikerabteilung interessiert, da ich solche Bücher fürs Studium ja eh brauche, aber da wahr nicht viel zu holen. Die Bücher von Meyer und Olmi habe ich nur nach Cover gekauft. Mal sehen, wann ich das abarbeite... =)

Freitag, 6. November 2009

Finally.....

.....I'm back. Internet is working again and now, as it is Friday evening, I got some spare time left to take care of my blog again =).

Unfortunately, due to the connection problems, I nearly missed out the first week of ProjektKREATIV. This is a topic based photography project on May's Blog. The topic of week 1 was "Halloween". I know that it is a bit silly to post a picture of an event which is already water under the bridge, but...anyway:


I also intended to take part in the NaNoWriMo contest this year. The "National Novel Writing Month", which takes place every November, is a literary challenge. The task is to write a novel (i.e. 50,000 words) in one month. The challenge tries to help you to get more productive in terms of writing literary texts and not to mull over every sentence you write. I actually signed in but I think I am too busy with university stuff to be able to win the challenge = ( . I'm really looking forward to catching up on your blogs and to get my blog posting to a regular basis again. Here we go! =)


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

.....I'm back. Das Internet funzt eeendlich wieder (nach langen Diskussionen mit gewissen Herren) und da ja nun Freitag / Wochenende ist, habe ich auch ein bisschen Zeit, meinen Blog up-zu-daten.

Leider habe ich aufgrund der Internetschwierigkeiten fast die erste Woche von May's ProjektKREATIV verpasst. Das ganze ist ein ganz nettes Photoprojekt, bei dem man alle zwei Wochen zu einem bestimmten Thema ein Foto schießen soll. Das Thema der ersten Woche war "Halloween" und jaaa, ist ein bisschen blöd, weil Halloween ja nun schon vorbei ist, aber das Foto könnt ihr nun oben trotzdem noch sehen. (Ach übrigens: Ich lieeebe Kürbissuppe.)

Und dann wollte ich dieses Jahr auch am NaNoWriMo contest / challenge / whatever teilnehmen. Das Ganze ist eine kleine Organisation, die sich dem Schreiben von kurzen Romanen widmet. Und zwar ganz speziell jedes Jahr im November. Die Aufgabe ist, einen kurzen Roman (50,000 Wörter) in 30 Tagen zu schreiben. Hierbei kommt es besonders auf die Quantität, also den generellen Output, und nicht so sehr auf den literarischen Gehalt der einzelnen Sätze an. (Was nicht heißt, dass man 50,000 Wörter lang Mist schreiben soll..ehem.) Natürlich hat das ganze schon begonnen und es ist ein bisschen schade, dass ich euch erst jetzt davon schreiben kann, aber man kann ja mal versuchen 3 Tage lang jeden Tag 1667 Wörter zu schreiben. Wer das einen ganzen Monat durchzieht - Respekt! Ich habe mich zwar angemeldet, aber die Universität nimmt mir einfach momentan alle Zeit weg = (. Manche Novels, die auf diese Weise entstanden sind, haben es übrigens bis in den Buchladen geschafft.

Und jetzt bin ich ganz gespannt auf eure ganzen Blogeinträge, die ich hier in letzter Zeit verpasst habe und hoffe, dass ich jetzt hier wieder regelmäßig bloggen kann. Here we go! =)