Mittwoch, 19. Mai 2010

Tag 3 - Dein Lieblingsbuch


Mark Haddon - The Curious Incident of the Dog in the Night-Time (dt. Supergute Tage oder die sonderbare Welt des Christopher Boone); 2004

Kurzbeschreibung:
Dieser Roman handelt von dem 15-Jährigen Jungen Christopher Boone, der an Autismus leidet. Er ist ein Ass in Mathe, verfügt aber über keine Menschenkenntnis und hat die Straße, in der er lebt, noch nie alleine verlassen.
Als jedoch der Hund einer Nachbarin getötet wird, entscheidet sich Christopher, den Fall zu lösen. Und plötzlich ist nichts mehr wie es war.

Dieses Buch begeister mich deshalb so sehr, weil der Autor Mark Haddon es schafft, auf humorvolle und spannende Weise ein ernstes Thema darzustellen, ohne die Krankheit herunterzuspielen oder nicht ernst zu nehmen. Der Leser erhält einen einfühlsamen Einblick in die Welt von Christopher, da dieser die Geschichte aus seiner Perspektive erzählt.
Generell würde ich jedem raten, dass Buch auf Englisch zu lesen. Ich habe schon von mehreren gehört, die es auf Deutsch gelesen haben und nicht so begeistert waren. Die Sprache von Christopher ist aufgrund seiner Krankheit recht simpel gehalten; dies sollte beim Schreibstil natürlich nicht angekreidet werden.
Das Buch ist durch kleine Zeichnungen aufgelockert, die Christopher für den Leser angefertigt hat, damit dieser seine Denk- und Wahrnehmungsweise besser verstehen kann. Insgesamt ein emotionales Buch, welches auf spannende Weise ein ernstes Thema vorstellt.

1 Kommentar: