Sonntag, 6. Juni 2010

Tag 21 - Das blödeste Buch, das du während der Schulzeit als Lektüre gelesen hast

Friedrich Schiller - Don Karlos; 1787/88

Intrigen über Intrigen....

Ich habe es in der 12. Klasse gelesen und habe überhaupt keinen Zugang zur Handlung gefunden. Zu komplex, zu verkopft, zu anstrengend. Da gefällt mir Goethe doch wesentlich besser als Schiller.

Kommentare:

  1. ich kann dir sagen, kabale und liebe war nicht viel besser =)

    AntwortenLöschen
  2. Oh je, ich habe es auch gehasst. Schrecklich!

    AntwortenLöschen
  3. "Don Karlos" habe ich nicht gelesen, aber "Maria Stuart" und "Kabale und Liebe" - ich fand's toll. Bin eher auf der Schiller- als auf der Goethe-Seite: wenn ich nur an "Die Leiden des jungen Werther" denke graut's mir schon.

    AntwortenLöschen
  4. Zum Glück war mein Deutsch-LK-Lehrer Goethe-, Kafka- und Mann-Fan, ihre Werke zu lesen und durchzuarbeiten hat irre viel Spaß gemacht! Meine Abi-Klausur hatte "Die Wahlverwandtschaften" zum Thema- genial ;-)

    AntwortenLöschen