Montag, 26. April 2010

Flea Market Finds

Wie versprochen, ein paar Resultate aus meinem Flohmarktbesuch:

Ich liebe Bunzlauer Keramik! Und nachdem ich zu Weihnachten eine wunderschöne Teekanne geschenkt bekam, habe ich nun die passende Zuckerdose gefunden. Was für ein Zufall!

Nicht das einzige Buch, was ich gekauft habe...Aber dieses hier hat mich besonders gefreut. Es scheint ungelesen, hat mich aber nur die Hälfte des Originalpreises gekostet.

Na? Bei wem wecken diese kleinen Kärtchen Erinnerungen? Es ist das Original Ravensburger Kindermemory, was es in der Fassung auch nicht mehr zu kaufen gibt! Ich habe dieses Spiel als Kind selbst besessen und an den Bildern hängen so viele Erinnerungen. Nur einen Euro bezahlt und das Highlight meines Tages =)

Ein schöner Kettenanhänger aus Stein...

... und eine wunderbare kleine Schmuckdose mit Eulenmotiv. Ich habe dafür wahrscheinlich gar keine Verwendung (passen noch nicht mal Haarklammern hinein), aber allein das Ansehen macht schon Freude.

Sonntag, 25. April 2010

19/04/2010 - 25/04/2010

GESEHEN | youtube durch die Bank
GEHÖRT | Catherine MacLellan - Church Bell Blues
GELESEN |mittlerweile drei parallel: Anne B. Ragde - Berlin Poplars, Judith Hermann - Sommerhaus, später und nun auch Markus Zusak - Die Bücherdiebin
GETAN | endlich mal wieder auf nem Flohmarkt gewesen
GEGESSEN | die besten Nudeln der Stadt (bei Vapiano...)
GETRUNKEN | laaaanweilig
GEDACHT | Hallo Leben.
GEFREUT | Sonnenschein und Zeit zum Trödeln
GEÄRGERT | seltsame Kunden
GEWÜNSCHT | dass die nächste Woche genauso entspannend wird wie diese
GEKAUFT | Flohmarktschnäppchen (zeig ich euch morgen)
GEKLICKT | Phd Comics (vielleicht nur lustig für Studenten und Wissenschaftler...)

Samstag, 24. April 2010

Bibliotels

Sich schon mal darüber geärgert, dass die Bücher den meisten Platz in der Reisetasche wegnehmen? Oder das man im Urlaub gar nicht zum Lesen kommt, weil zu viele Aktivitäten geplant sind? Die Antwort: Mach doch mal Urlaub in einem Bibliotel!


Bibliotels sind Hotels, in denen besonders leidenschaftliche Leser und Bücherfreunde ganz auf ihre Kosten kommen und eine ideale Lese-Atmosphäre vorfinden. Natürlich sind dort auch Bücher in Vielzahl vorhanden. Man kann bei der Buchung beispielsweise ein Wuschbuch nennen, welches dann bei Ankunft schon "lesebereit" auf dem Zimmer liegt. Bibliotels gibt es in Österreich, Deutschland, Italien, Frankreich und bald auch in Griechenland.

Über Tam's Blogpost über Bibliotels bin ich auf den Originalpost von Thorsten Kneuer gestoßen, der über Bibliotels in seinem Blog berichtet hat und gleichtzeitig ein Gewinnspiel gestartet hat, wo man eine Übernachtung in einem Bibliotel gewinnen kann.

Ich habe durch die beiden Blogeinträge zum ersten Mal davon erfahren und mich hat die Idee total begeistert. Die oben genannte Situation trifft natürlich auch auf mich selbst zu. Jedes Mal schleppe ich im Urlaub viel zu viele Bücher mit mir herum und vor Ort will man natürlich erstmal die Gegend erkunden und so bleiben die Bücher in der Reisetasche. Deshalb finde ich die Idee, bewusst einen Bücher-Urlaub zu machen, total klasse. Die ganze Atmosphäre in den Bibliotels lässt einen den Alltag vergessen und man erfährt, das Lesen doch ein Lebensgefühl ist.

Donnerstag, 22. April 2010

Term Paper Finals

Anfang dieser Woche habe ich nun endlich meine Hausarbeit abgegeben. Und es war verdammt noch mal nicht einfach. Beim Korrekturlesen habe ich zwar gedacht, ich hab nur Mist fabriziert, aber jetzt ist sie erstmal weg. Und ich kann wieder atmen. Das klingt vielleicht krass, und ich muss zugeben, dass mich diese Arbeit nicht gestresst hat, aber sie ist eben ein ständiger Begleiter gewesen. Selbst die freien Tage vergingen dann nicht ohne Gedanken an sie.
Ich stecke zwar nun schon in den ersten Vorbereitungen für meine Bachelor-Arbeit, aber das gute Gefühl hält hoffentlich noch die ganze Woche an. Um euch ein bisschen daran Teil haben zu lassen, hier ein altes Gedicht von mir, was mir heute wieder in den Kopf kam:


Höhenflug


Siehst du die Feldlerche

dort oben?
Wie sie fliegt,
wie sie tanzt,
wie sie singt?
Wie sie der Schwerkraft trotzt
um der Freiheit willen?
Wie sie lacht in unbändigem Flug?
Ich fliege mit ihr.


(so circa 2003; ©Cara Berg)



Und die Ausbeute meines Belohnungskaufs (das mach ich immer direkt wenn ich eine wichtige Arbeit abgegeben habe =) :

Dienstag, 20. April 2010

Teaser Tuesday

Vor kurzem bin ich auf Should be Reading gestoßen. Dies ist ein englischsprachiger Blog, der sich mit Büchern beschäftigt (wie der Name ja sagt). Je nach Tag haben die Posts verschiedene Themen, wie zum Beispiel Teaser Tuesday, WWW Wednesday oder Friday Finds. Viele haben die kleinen Book Memes die sich aus diesen Titel ableiten, schon übernommen. Den Teaser Tuesday möchte ich jetzt auch auf meinem Blog einführen. Also hier die Regeln:
  • Nimm das Buch zur Hand, was du gerade liest.
  • Öffne es auf irgendeiner Seite.
  • Schreibe zwei (2) Sätze von dieser Seite in deinen Teaser Tuesday - Post.
  • Keine Spoiler! (Pass auf, dass deine Sätze nichts / nicht zu viel verraten.)
  • Nenne Autor und Buch, wenn du magst auch das Cover deiner Auflage.
  • Ein Kommentar / Link auf der Should be Reading Seite ist natürlich willkommen.


"Christine!", ruft Kaspar ihr hinterher, ein Versuch, versöhnlich zu sein, "morgen kommt der Drachenflieger!", und Christine, schon nicht mehr zu sehen, ruft zurück: "Und wann kommt der gottverdammte Hurrikan?"
(S. 42).


Judith Hermann: Sommerhaus, später (2000). Erzählungen.

Sonntag, 18. April 2010

12/04/2010 - 18/04/2010

GESEHEN | Sterben für Anfänger
GEHÖRT | Dan Auerbach entdeckt und wird gerade probegehört
GELESEN |weiterhin Anne B. Ragde - Berlin Poplars und nun auch Judith Hermann - Sommerhaus, später
GETAN | Hausarbeit beendet und nun erschöpft und glücklich gleichzeitig
GEGESSEN | Gemüsecurry mit gebratenen Bananen (das einzige vegetarische Restaurant in unserer Stadt ausprobiert und für ziemlich gut befunden)
GETRUNKEN | nach laaaaanger Zeit mal wieder Jägermeister - und wieso werde ich von dem verdammten Zeug müde? Geht das noch jemandem so?
GEDACHT | Hallo Leben. Da bin ich wieder. =)
GEFREUT | ...über den Wels im Aquarium, der die Scheibe im Takt der Musik geputzt hat. (okay, dass muss man nicht verstehen)
GEÄRGERT | keine Zeit für einen Sonntagsspaziergang
GEWÜNSCHT | bitte endlich mal Post in den Briefkasten
GEKAUFT | Belohnungen für Hausarbeitsfertigstellung (zeig ich euch noch)
GEKLICKT | Ich hab mich da jetzt auch angemeldet. Oje:

Mittwoch, 14. April 2010

Currently Reading

Nach zwei sehr flott gelesenen deutschsprachigen Romanen, mal wieder was englischsprachiges vom SUB gezogen:




Erster Satz:


"Come quickly," she whispered.









Ich hatte das Buch letzten Herbst in Norwegen gekauft (ich kaufe jeden Urlaub ein Buch, als Souvenir quasi). Ich hatte es mir ausgesucht, weil mich Cover und Titel sehr ansprachen und weil die story in Norwegen spielt. Von Anne B. Ragde sind auch schon mehrere Bücher ins Deutsche übersetzt wurden (bei diesem hier bin ich mir nicht so sicher). Aber sie scheint doch relativ unbekannt - hat sie zB keinen deutschen Wikipedia-Eintrag....Mal sehen, was es mit den Berliner Pappeln auf sich hat.

Montag, 12. April 2010

es geht wieder.

Wundervoller Weise denke ich in letzter Zeit vorm Einschlafen die kreativsten Sachen. Nun habe ich begonnen, die Fetzen aufzuschreiben. Und gestern ein Gedicht daraus gemacht.



(You are not allowed to use my work without my permission.)

05/04/10 - 11/04/10

Der (zugegeben etwas verspätete) Wochenrückblick. Gibt mir gerade so das Gefühl, dass ich meinen blog irgendwie auf dem Laufenden halten kann. Diese Woche wird endlich die Hausarbeit abgegeben - dann sollte hier auch wieder mehr los sein. =)

GEHÖRT | Gedichte - Hörbuch ('Musenküsse')
GELESEN |Anne B. Ragde - Berlin Poplars (Endlich Teil 1 meiner persönlichen Reading-Challenge)
GETAN | abendliche Unterhaltungen am WG-Küchentisch
GEGESSEN | Fruit Loooops =)
GETRUNKEN | Ich steh' auf Tee mit tollen Namen.
GEDACHT | Meine liebe Freundin, die Bürokratie. Haha.
GEFREUT |Endspurt, Endspurt!
GEÄRGERT | 24 Stunden reichen nicht...
GEWÜNSCHT | mal eine Nacht wachbleiben und einfach erzählen
GEKAUFT | 9 (!) Bücher - als ob ich ja so viel Zeit hätte. freak.
GEKLICKT | mein last.fm wiederentdeckt

Samstag, 10. April 2010

Send me flowers


Ich bin gerade ziemlich durch den Wind. Das Semester hat begonnen, ich schleppe immer noch ne alte Hausarbeit mit mir herum und werde prompt auch noch krank. Dementsprechend ging die blogging-Lust in den letzten Tagen ein bisschen verloren. Gelesen habe ich natürlich viele neue Einträge, gibt ja auch nichts besseres, um sich vom Arbeiten abzulenken ;-)


(You are not allowed to use my work without my permission.)

Currently Reading

Im Regal steht dieses Exemplar schon seit Herbst letzten Jahres, bin dann aber über die ersten Seiten nicht hinausgekommen (man sollte bei der Lektüre dieses Buches nebenbei nichts essen...) und habe es nun letzte Woche noch mal zur Hand genommen - und bin schon fast durch.



DER ERSTE SATZ:


"Mrs Anderson war tot."








Irgendwer interessiert an einer Rezension?


Cover via Amazon

Montag, 5. April 2010

29/03/2010 - 04/04/10

GESEHEN | Lost Highway (und leider ein bisschen enttäuscht davon)
GEHÖRT | Kings of Convenience
GELESEN |Benedict Wells - Becks letzter Sommer (ausgelesen...ich brauch schon wieder was neues)
GETAN | Exzess-Ligretto
GEGESSEN | Möhrenkuchen natürlich =)
GETRUNKEN | Tee. Tee. Tee.
GEDACHT | Mensch, ich werde richtig gut im Probleme verdrängen! eh...
GEFREUT | Sonnenschein
GEÄRGERT | über mich selbst (bzw. mal wieder den Schweinehund...)
GEWÜNSCHT | noch mehr Sonnenstrahlen
GEKAUFT | ein neues Lieblings-Sommerkleid
GEKLICKT | "The Axis of Awesome", auf die Idee musste auch erstmal jemand kommen =)

Freitag, 2. April 2010

Currently Reading

Das letzte Buch schon vor über einer Woche ausgelesen, zwischendurch ein paar Kurzgeschichten, aber nun seit knapp einer Woche dieses hier:



"Als er bei Neapel vor einem Lokal parkte, hatte Beck acht Stunden Fahrt und sein ganzes Leben hinter sich."







Aufmerksam wurde ich dadurch gleich von mehreren Seiten. Hat's jemand schon gelesen? Mir gefällts ziemlich gut, erinnert ein bisschen an Herr Lehmann. Mehr Infos gibts dann bei der Rezension =)



Cover via amazon;

Donnerstag, 1. April 2010

Mehr Platz für Memos.

Erstmal hallo. Mich gibts auch noch =). Habe bloß die die letzten Tage bis zum Exzess Theater gespielt und muss jetzt innerhalb der nächsten zwei Wochen meine letzte Hausarbeit des Wintersemesters mal endlich abschließen.....aber das nur am Rande. Das krieg ich schon irgendwie hin.

Denn eigentlich möchte ich etwas über Notizbücher schreiben. Ich habe nämlich so die Angewohnheit, die kleinen Dinger überall mit hinzuschleppen (und kaufe zu allem Überfluss andauernd neue hinzu...). Wofür? Nun, ich schnappe gerne Wörter auf, um sie dann irgendwann mal in Gedichten zu verwenden und außerdem mache ich mir gerne Notizen zu den Büchern, die ich gerade lese. Wahlweise auch witzige Alltagszitate. Mein 'Problem' an der Sache: ich bin natürlich ein Fan der schicken Notizbücher von Paperblanks, nur sind mir die für meine Alltags-Kritzeleien dann doch irgendwie zu schade (bzw. zu teuer). Hmpf. Zwischenlösung? Ich bin am Wochenende mal kreativ geworden und habe ein einfaches Notizbuch selbst verschönert. Hier der Prozess:


Einfaches Notizbuch A6 (ca. 1 €)

Die tollen Papierbögen (30,5x30,5) gibt's zum Beispiel bei Idee. und sind eigentlich scrapbooking-Bögen. (Kostenpunkt 1,49€)

Fertig! (und furchtbar stolz, hihi)