Montag, 4. Juli 2011

Für die (Krimi-)Autoren unter euch.....



Schon vor einiger Zeit bin ich zum ersten Mal auf das Literaturportal triboox gestossen. Hier können Dichter, Denker und (Hobby-)Autoren ihre Texte hochladen, sich einem kritischen Publikum stellen und vielleicht sogar ein ganzes Buch veröffentlichen.
Natürlich lebt das Ganze von einer großen Community. Man kann Texte bewerten, rezensieren & kommentieren. Besonders gefällt mir das Design der Textpräsentation - durch Flashanimation ist eine gute Lesbarkeit gewährleistet, die aber gleichzeitig das leidige copy&paste verhindert.

Und ab und zu werden dort auch Wettbewerbe veranstaltet. Momentan läuft noch der aktuelle Krimi-Schreibwettbewerb unter dem Motto "Tatverdächtige gesucht".
Habt ihr euch schon mal an einem Krimi versucht? Schreibt ihr gerne spannende Stories? Dann habt ihr noch bis zum 13. Juli 2011 die Möglichkeit, auf triboox ein spannendes Krimi-Kapitel zu veröffentlichen. Und natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen! Direkt zum Wettbewerb: HIER ENTLANG.

Wer von euch hat schon einmal von triboox gehört. Seid ihr da vielleicht auch schon angemeldet? Was denkt ihr über Online-Plattformen zum Thema Schreiben & Veröffentlichen. Über Kommentare würde ich mich wie immer freuen!


Kommentare:

  1. Erinnert ein wenig an Books on Demand, nur mit Community-Anteil.
    So gut so eine Gemeinschaft auch sein mag, stößt mir so etwas (Ich hatte ähnliches mal bei einem amerikansichen Verlag gesehen) sauer auf. Das wirkt immer so, als wolle man die Lektoren durch eine Community ersetzen; den Wikipedia/Qualität-durch-Masse-Effekt ausnutzen.
    Zudem ist bei so einer Veröffentlichungsplattform immer die Schwierigkeit, wem denn jetzt die Rechte an dem Geschriebenen dann gehören. Wer zum Beispiel "Notizen" auf Facebook veröffentlicht, gibt seine Rechte am Text automatisch an Facebook ab. Steht so in den AGBs.
    Für Triboox kann ich da jetzt (noch) nicht sprechen, aber eine gesunde Skepsis geht da bei mir immer einer Anmeldung voraus.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deine ausführliche Meinung! Mit den Rechten ist das ja immer so eine Sache...bin ja auch selbst skeptisch, hier auf meinem Blog etwas hochzuladen.
    Aber ich merke, dass mir momentan das Feedback (diskutieren über Texte) fehlt. Ich hoffe, ich finde schnell ne Schreibgruppe, nachdem ich umgezogen bin!

    lg, Cara

    AntwortenLöschen
  3. Bei Blogs ist das inzwischen gesetzlich geregelt, aber wenn du irgendwo auf der Titelseite eine "Creative-commons"-Lizenz packst, dann bist du ganz auf der sicheren Seite. Wie so was aussehen kann, kannst du am unteren Rand meiner Seite sehen. Das Schöne: So was kostet einen nichts, ist aber rechtswirksam, sollte das mal nötig sein.

    Bei triboox ist mir auch aufgefallen, dass das Genre der Manuskripte offensichtlich nicht einer Überprüfung unterzogen ist. Da schreibt eine 16jährige über ihre Träume und es liegt bei "Geisteswissenschaften", auch andere Texte waren durchaus fragwürdig einsortiert.

    Mit Sicherheit ist das mit dem Feeback eine feine Sache, aber auch das war dort auf der Seite wohl nicht ganz einfach. Es sah für mich so aus, als gäbe es dort ein paar "Stars" und sonst hat man es wohl schwer Feedback zu bekommen.

    Wenn du Feedback möchtest, ohne in einer Community danach zu jagen, schick mir doch einfach deine Geschichten und Gedichte.
    Wenn man so will: Blogschreibgruppe light.

    Ich sage gerne und ehrlich meine Meinung.

    AntwortenLöschen
  4. Danke! Ich werde darauf zurückkommen, wenn sich mein Leben einigermaßen beruhigt hat und ich Zeit finde, endlich mal den ganzen kreativen Wortwust auf meiner Festplatte zu ordnen.....

    liebe Grüße an dich!

    AntwortenLöschen