Samstag, 17. Dezember 2011

Lese-Statistik November 2011



....Wieso sagt denn niemand was, dass ich meine Lese-Statistik für November noch gar nicht gepostet habe??? ;-)


Jonas Jonasson - Der Hundertjährige, der....

Ein solider Unterhaltungsroman, der durch einen überaus sympathischen Protagonisten besticht. Schöne Aufmachung, Spannung, Humor und ein erfrischender Schreibstil. Was will man mehr?
[ meine Rezension ]






H. Brosche / A. Szillat - Wie der Löwe ins Kinderbuch flog
Die Herausgeberinnen haben hier viele bekannte deutsche Kinder  & JugendbuchautorInnen zu Wort kommen lassen und versucht, ihnen ein paar Geheimnisse über das Schreiben zu entlocken. Ein tolles Nachschlagewerk, für Bücherbegeisterte ein Muss!
[ Rezension folgt ]



Edmund de Waal - Der Hase mit den Bernsteinaugen
Eigentlich schreibt de Waal in diesem Werk 'bloß' die Geschichte seiner Familie - der Familie Ephrussi - auf. Was sich so kurz dargestellt vielleicht ein wenig trocken anhört, ist jedoch ein ziemlich interessantes Stück europäischer Geschichte.
[ Rezension folgt ]



David Foenkinos - Nathalie küsst
Unkonventioneller Sprachstil, interessante Ideen und eine romantische Geschichte. Für Frankreich-Verliebte ein Muss, allerdings spielt Paris an sich hier kaum eine Rolle.
[ Rezension folgt ]



Sue Townsend - The Secret Diary of Adrian Mole Aged 13 3/4
Wer schon immer alles über die Psyche eines pubertierenden, unverbesserlichen und hypochondrischen Teenager erfahren wollte, der ist hier genau richtig! =) Britischer Humor vom Feinsten.
[ Rezension folgt ]


Simon Urban - Plan D
Stellt euch vor, die Wiedervereinigung hätte es nie gegeben und im Jahr 2011 existierten  BRD und DDR immer noch nebeneinander...eine  interessante Vorstellung, verknüpft mit einem Kriminalfall macht dies ein solides Buch. Der Protagonist ist zwar eine ziemliche Stereotype, aber das ist auch der einzige  größere Kritikpunkt.
[Rezension folgt]




Maria Edgeworth - Castle Rackrent
Dieser Roman, veröffentlicht 1800, handelt von der irischen Familie Rackrent. Auch wenn der Roman oft als erster historischer Roman gehandelt wird und deshalb natürlich seine Existenzberichtigung hat, so muss man sich ein wenig durchkämpfen,weil hier die Aussage mehr im Fokus ist als der Inhalt. 



Seit November habe ich mich auch wieder mit dem Thema Hörbuch beschäftigt. Kaufen würde ich mir immer noch keines, aber wozu gibt es schließlich die Stadtbücherei...


Sarah Kuttner - Mängelexemplar
Überraschend gut fand ich diese Hörbuch-Version! Kuttner liest ausgesprochen lebhaft, ohne nervig zu klingen. Die Gratwanderung zwischen schwierigem Thema (Depression) und massentauglicher Erzählweise ist gelungen.





Sybille Lewitscharoff - Apostoloff
[abgebrochen; ohne Wertung]

Auch wenn mich die Autorin sehr interessiert - mit ihrer Art zu betonen konnte ich leider wenig anfangen....10 Minuten reingehört und es dann wieder zur Bücherei gebracht....







In Fakten & Zahlen:

GELESEN ein Buch beendet |  7 gelesen | ein Hörbuch | 1979 Seiten | ~ 66 Seiten pro Tag
GENRE 5 x Gegenwartsliteratur | 1 x Klassiker | 2 x Sachbuch
GELESENE BÜCHER DIESES JAHR 55




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen