Montag, 19. Dezember 2011

Ich lese gerade... Tage wie diese



...dieses wunderhübsch gestaltete Jugendbuch. Um endlich ein wenig in Weihnachtsstimmung zu geraten. Wo bleibt denn mein verdammter Schneesturm?






In zwischenmenschlichen Beziehungen 
ist es immer eine Katastrophe,
wenn einer anfängt, an der Wand 
zwischen Freundschaft und Küssen
herumzukratzen. 
(219)

Samstag, 17. Dezember 2011

Lese-Statistik November 2011



....Wieso sagt denn niemand was, dass ich meine Lese-Statistik für November noch gar nicht gepostet habe??? ;-)


Jonas Jonasson - Der Hundertjährige, der....

Ein solider Unterhaltungsroman, der durch einen überaus sympathischen Protagonisten besticht. Schöne Aufmachung, Spannung, Humor und ein erfrischender Schreibstil. Was will man mehr?
[ meine Rezension ]






H. Brosche / A. Szillat - Wie der Löwe ins Kinderbuch flog
Die Herausgeberinnen haben hier viele bekannte deutsche Kinder  & JugendbuchautorInnen zu Wort kommen lassen und versucht, ihnen ein paar Geheimnisse über das Schreiben zu entlocken. Ein tolles Nachschlagewerk, für Bücherbegeisterte ein Muss!
[ Rezension folgt ]



Edmund de Waal - Der Hase mit den Bernsteinaugen
Eigentlich schreibt de Waal in diesem Werk 'bloß' die Geschichte seiner Familie - der Familie Ephrussi - auf. Was sich so kurz dargestellt vielleicht ein wenig trocken anhört, ist jedoch ein ziemlich interessantes Stück europäischer Geschichte.
[ Rezension folgt ]



David Foenkinos - Nathalie küsst
Unkonventioneller Sprachstil, interessante Ideen und eine romantische Geschichte. Für Frankreich-Verliebte ein Muss, allerdings spielt Paris an sich hier kaum eine Rolle.
[ Rezension folgt ]



Sue Townsend - The Secret Diary of Adrian Mole Aged 13 3/4
Wer schon immer alles über die Psyche eines pubertierenden, unverbesserlichen und hypochondrischen Teenager erfahren wollte, der ist hier genau richtig! =) Britischer Humor vom Feinsten.
[ Rezension folgt ]


Simon Urban - Plan D
Stellt euch vor, die Wiedervereinigung hätte es nie gegeben und im Jahr 2011 existierten  BRD und DDR immer noch nebeneinander...eine  interessante Vorstellung, verknüpft mit einem Kriminalfall macht dies ein solides Buch. Der Protagonist ist zwar eine ziemliche Stereotype, aber das ist auch der einzige  größere Kritikpunkt.
[Rezension folgt]




Maria Edgeworth - Castle Rackrent
Dieser Roman, veröffentlicht 1800, handelt von der irischen Familie Rackrent. Auch wenn der Roman oft als erster historischer Roman gehandelt wird und deshalb natürlich seine Existenzberichtigung hat, so muss man sich ein wenig durchkämpfen,weil hier die Aussage mehr im Fokus ist als der Inhalt. 



Seit November habe ich mich auch wieder mit dem Thema Hörbuch beschäftigt. Kaufen würde ich mir immer noch keines, aber wozu gibt es schließlich die Stadtbücherei...


Sarah Kuttner - Mängelexemplar
Überraschend gut fand ich diese Hörbuch-Version! Kuttner liest ausgesprochen lebhaft, ohne nervig zu klingen. Die Gratwanderung zwischen schwierigem Thema (Depression) und massentauglicher Erzählweise ist gelungen.





Sybille Lewitscharoff - Apostoloff
[abgebrochen; ohne Wertung]

Auch wenn mich die Autorin sehr interessiert - mit ihrer Art zu betonen konnte ich leider wenig anfangen....10 Minuten reingehört und es dann wieder zur Bücherei gebracht....







In Fakten & Zahlen:

GELESEN ein Buch beendet |  7 gelesen | ein Hörbuch | 1979 Seiten | ~ 66 Seiten pro Tag
GENRE 5 x Gegenwartsliteratur | 1 x Klassiker | 2 x Sachbuch
GELESENE BÜCHER DIESES JAHR 55




Freitag, 16. Dezember 2011

Freitags-Füller #44

Eeeeeendlich Freitag.....pfüüüühhhhh.


....Die Idee für den Freitags-Füller stammt natürlich immer noch von Barbara.







1.  Ein Glas Wein trinke ich recht selten.
2.  Fahrradfahren im Regen nervt mich total.
3.  Der beste Weg um kreativ zu bleiben ist es, immer wieder neue Dinge auszuprobieren.
4.  In vielen Fenstern in meiner Straße sehe ich schon einen Weihnachtsbaum...
5. Wenn ich im Lotto gewinnen würde, würde ich es mir wohl leisten, mein Leben lang zu studieren =)
6. Morgen muss ich mirunbedingt ein neues Hörbuch aus der Bücherei besorgen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine weihnachtliche Lektüre , morgen habe ich NIX geplant und Sonntag möchte ich vielleicht ins Theater gehen !







Dienstag, 13. Dezember 2011

3x3 am Dienstag [ # 13 ]


Beim 3x3 am Dienstag zeige ich euch in neun Bildern, wie ich meine letzte Woche verbracht habe. Habt ihr Lust dabei zu sein? Einfach eure Kamera schnappen und den Alltag wieder aus einem anderen Blickwinkel betrachten...


Viel Spaß beim Mitmachen! Ich bin gespannt auf eure Alltags-Erkundungsreisen! Das Logo dürft ihr dafür gerne übernehmen. Über Verlinkung würde ich mich natürlich freuen ;-)






© Cara Elea

Die Kür

das Glück gesucht | mit der Arbeiterklasse verbündet | durch die Welt tragen lassen
Schmuckstück erhandelt | durch die Kälte gewandert | süße Grüße erhalten
nach Kensington Gardens geflogen | meinen Stern gepflegt | den SuB gefüllt


Mittwoch, 7. Dezember 2011

Lesungsbericht: Benedict Wells mit 'Fast genial'

Vorgestern war ich endlich mal wieder auf einer Lesung / Buchvorstellung. Und zwar bei einem mir nicht ganz unbekannten Autor:  Nachdem ich 2010 von Becks letzter Sommer ziemlich begeistert war [meine Rezension], und auch die Möglichkeit hatte, Benedict Wells im Mai 2010 auf einer Lesung zu treffen, hatte ich mich sehr gefreut, als ich erfahren habe, dass er auf seiner aktuellen Lesetour zu Fast genial auch in meine Stadt kommen würde.


Um 20 Uhr sollte die Lesung beginnen und die Bibliothek, wo die Lesung stattfinden sollte, war auch bis fast auf den letzten Platz besetzt. Allerdings war der Autor weit und breit noch nicht zu sehen. Der hatte nämlich schon angerufen, dass sein Zug nicht weiterfahren könne und er deshalb die letzten (!) 150 Kilometer per Taxi überbrücken müsse.
Also mussten wir noch ein bisschen länger warten, aber der Veranstalter ließ sich nicht lumpen, spendierte Wein und warf einen Film von Wim Wenders auf die Leinwand, damit wir uns nicht allzu sehr langweilten. 
Um 21:15 Uhr kam Benedict Wells dann schließlich an, sichtlich erfreut und erleichtert, dass wir noch nicht abgehauen waren =) Nachdem er sich selbst auch erstmal ein Glas Wein gegönnt hatte (wir hätten ja schließlich schon einen Vorsprung durch seine Verspätung), ging die Lesung dann endlich los. Und weil ein Tisch ja bloß eine unnötige Barriere ist, setzte sich Wells einfach auf denselben, anstatt dahinter...


Die Lesung wirkte sehr locker und ungezwungen, Wells las viele Passagen vor, die Dialoge mit verteilten Stimmen. (Anne-May hatte ich mir dabei selbst übrigens anders vorgestellt). Souverän (und ab und zu ein bisschen verlegen) führte er uns durch seine Geschichte, zwischen den vorgelesenen Passagen sprach er über Handlung und Charaktere, aber auch über die Entstehungsgeschichte des Buches. Und natürlich sprach er auch ein bisschen über sich selbst, über seine (Recherche-) Reise in die USA und wie lange es gedauert hat, bis es zu seinem Debütroman kam. 
Und obwohl die Lesung recht spät beendet war, nahm sich Benedict Wells noch viel Zeit für die Signierung unserer Bücher. Ich finde es toll, dass er sich dabei auf jeden kurz einlässt, um auch etwas Persönlicheres in das Buch hineinschreiben zu können. Das sieht dann bei ihm häufig ein wenig chaotisch aus =)


Dabei hatten wir auch noch kurz die Möglichkeit Fragen zu stellen, einige wollten unbedingt wissen, warum die Geschichte so ausgehe, wie sie ausgehe. (Ich hatte vorgestern das Buch leider noch nicht beendet. Nun kenne ich das Ende und finde es ehrlich gesagt sehr gelungen). 
Wie dem auch sei, Benedict Wells ist ein sehr offener und sympathischer Autor und es lohnt sich wirklich, eine seiner Lesungen zu besuchen! Hier findet ihr die Lesungen, die noch kommen. Wollen wir nur hoffen, dass wir auf sein viertes Buch nicht wieder drei Jahre warten müssen...


Dienstag, 6. Dezember 2011

3x3 am Dienstag [# 12]


Nach zwei Wochen Kreativitätspause gibt es heute endlich wieder ein 3x3 am Dienstag .Hier zeige ich euch in neun Bildern, wie ich meine letzte Woche verbracht habe. Habt ihr Lust dabei zu sein? Einfach eure Kamera schnappen und den Alltag wieder aus einem anderen Blickwinkel betrachten...


Viel Spaß beim Mitmachen! Ich bin gespannt auf eure Alltags-Erkundungsreisen! Das Logo dürft ihr dafür gerne übernehmen. Über Verlinkung würde ich mich natürlich freuen ;-)



© Cara Elea

Die Kür


Schutz gesucht | neue Wege gefunden | nen Roadtrip gemacht
Nostalgie geweckt | Professorensätze eingefangen | Broterwerb auf die einfache Art
Halbmonde gezaubert | Kälte vertrieben | Unmengen Löcher produziert

Montag, 5. Dezember 2011

28/11/2011 - 04/12/2011


© Cara Elea

GESEHEN | einen sehr seltsamen Tatort...
GEHÖRT | den rauschenden Regen letzte Nacht
GELESEN | Benedict Wells's Fast genial begonnen
GEGESSEN | irgendwas Falsches > schon wieder krank  :-/
GETRUNKEN | Fruchtpunsch!
GEDACHT | Ich habe zu viele Interessen für zu wenig Tageszeit.
GEFREUT | Besuch gehabt
GEÄRGERT | ...nun kommt doch noch der ganze Regen runter...
GELERNT | Es hilft nie, die Dinge aufzuschieben.
GEWÜNSCHT | ein kleines cooles Notebook zum überall hin schleppen...
GEPLANT | mehr Texte schreiben
GEKAUFT | die Zutaten für die nächsten Plätzchen
GEKLICKT | Wer Tattoos mag, wird diese Idee von Penguin lieben =)