Dienstag, 6. März 2012

Neuerscheinungen März 2012 | Favoriten

Nachdem ich in den letzten Tagen ein wenig in den Buch-Neuerscheinungen für März 2012 gestöbert habe, möchte ich euch ein paar davon gerne kurz vorstellen. Die folgenden Bücher gefielen mir auf den ersten Blick sehr gut bzw. machten mich neugierig. Ich habe mal versucht, kurz zu begründen, warum ich an diesen Büchern hängen blieb:

Gebundene Ausgaben


 


1) Blandine Le Callet - Die Ballade der Lila K ( 9. März 2012)
Ein Roman über eine junge Frau, die erst eine rätselhafte Nachricht findet und sich dann  entschließt, ihren eigenen Weg zu finden....Schönes Cover, französische Autorin - was will ich mehr?


2) John Boyne - Der Junge mit dem Herz aus Holz ( 8. März 2012)
Nach "Der Junge im gestreiften Pyjama" hat John Boyne wieder ein Jugendbuch geschrieben. Dieses Mal scheint es um die Kraft und Magie des Erzählens zu gehen...Ich bin gespannt!


3) Sarah Winman - Als Gott ein Kaninchen war ( 26. März 2012)
Das Bestseller-Debut der britischen Autorin nun auf Deutsch! Wer gerne Geschichten über Geschwisterpaare liest, sollte sich dieses hier einmal anschauen.


4) Andreas Martin Widmann - Die Glücksparade ( 9. März 2012)
Schon wieder ein Roman über das Erwachsenwerden, könnte man meinen. Dieses Debüt hier scheint aber etwas Besonderes zu sein und fasziniert mich auch wegen des Covers.


5) Beryl Bainbridge - Die Frau im gepunkteten Kleid (26. März 2012) 
Dieser posthum veröffentlichte Roman, der im Amerika der 60er Jahre angesiedelt ist, handelt von einer Britin, die quer durchs Land reist auf der Suche nach Jemandem. Bainbriges signifikanten Stil sollte man einmal kennen gelernt haben. Und für Fans von roadmovie novels natürlich ein Muss! 



Taschenbücher 



1) Debora Chapoton - Sommerfalle ( -- März 2012)
Wow! Dachte ich nur, als ich das Cover sah. Doch dann hat mich auch die Kurzbeschreibung dieses Jugendthriller-Debüts aus den USA sehr neugierig gemacht. 


2) Maximilian Buddenbohm - Marmelade im Zonenrandgebiet ( 1. März 2012) 
Hier blieb sowohl am Titel als auch am Cover dieser norddeutschen coming-of-age Geschichte hängen. Wer kann dem Charme von antiquarischen Büchern und selbstgekochter Marmelade widerstehen?


3) Kathleen Weise - Aschenputtels letzter Tanz ( 26. März 2012)
Jaaaa, wieder eine Märchenadaption...aber diesmal als Jugendthriller! Ich bin gespannt!


4) Christopher Kloeble - Meistens alles sehr schnell ( 1. März 2012) 
Zugegeben, das Cover ist nicht meins, zumindest aber außergewöhnlich. Die Kurzbeschreibung verspricht dann doch einiges. Unbedingt durchlesen! 


5) Guillaume Musso  - Nachricht von dir ( -- März 2012)
Nein ich lese keinen Kitsch. Und ich weiß, dass Cover und Titel genau diesen zu versprechen scheinen. Aber französische Romanautoren haben's nun mal einfach drauf und hier kommt noch ne Portion Spannung hinzu....




Und? Welches Buch von diesen hier interessiert euch am meisten? 

alle Buchcover-Bilder stammen von buecher.de

Kommentare:

  1. Spontan springt mich "Der Junge mit dem Herz aus Holz" an. Aber auch "Als Gott ein Kaninchen war" klingt interessant.
    Die Bücher sind beide gerade auf meine Wunschliste gewandert. Danke für die Vorstellung!

    AntwortenLöschen
  2. Der Junge mit dem Herz aus Holz! ♥

    Wie schön, dass Du wieder da bist. Habe deine guten Buchempfehlungen sehr vermisst, wir haben einen ähnlichen Buchgeschmack! :)

    Übrigens, die Tasse in deinem neuesten Video: ich habe sie dir nachgekauft. Ich war schon lange auf der Suche nach einer "handfesten" Tasse, bei tchibo gab es welche, aber unverschämt teuer! Über 1,50 kann man nicht meckern. Danke für den Tipp! Hoffe es nicht schlimm. (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schlimm? Natürlich nicht! Ich habe die Tasse ja auch erwähnt in der Hoffnung, jemanden vielleicht einen Tipp gegen zu können! Ich weiß, wie frustrierend es sein kann, wenn man etwas Bestimmtes in der Stadt sucht und einfach nicht findet....

      ganz liebe Grüße an dich!

      Löschen
  3. Ich war neulich auf einer Lesung des Autors von "Meistens alles sehr schnell" in München. Die Geschichte ist echt faszinierend und hält einige große Überraschungen parat. Auch wenn du das Cover nicht magst, lies mal rein. Ich war sehr froh, über das Buch zu stolpern. Es hat mich zum lachen und weinen gebracht. Ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Kommentar! Das bestärkt mich darin, mir das Buch genauer anzuschauen. Die kurze Lesung auf amazon ist ja eigentlich auch recht vielversprechend...

      Löschen
  4. Ja, find ich auch, und gestern hab ich den Autor auch im Fernsehen auf dem BR gesehen. Ich lese sehr viel, mindestens ein Buch pro Woche, und ich hab noch nie eine solche Geschichte gelesen. Also, von mir gibt's fünf Sterne. Und übrigens: auch für dich für deinen schönen Blog! Viele Grüße, Ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das scheint ja fast ein echter Geheimtipp zu sein, oder?
      Und vielen Dank für dein Kompliment =)
      liebe Grüße zurück!

      Löschen