Sonntag, 29. April 2012

Initiative Sonntagssüß: Apfelpfannkuchen





Diesen Sonntag gestaltete sich das Sonntagssüß eher unaufgeregt. Aber andererseits schmecken selbstgemachte Apfelpfannkuchen schließlich so lecker, dass sie definitiv einen Platz in dieser Reihe verdienen.

Dies ist mein vierter Beitrag für die INITIATIVE SONNTAGSSÜẞWer noch mehr leckere Dinge sehen will, sollte man HIER klicken =). 


Sonntagssüß 4: Apfelpfannkuchen 



© Cara Elea

...die Apfelstückchen befinden sich hier natürlich im Teig, deshalb sieht man sie nicht ;-)

23/04/2012 - 29/04/2012


© Cara Elea

GESEHEN | Schwalben über unserem Hause, kreisend
GELESEN | Zsuzsa Bank - Die hellen Tage begonnen. Und mich sofort in den Schreibstil verliebt.
GEHÖRT | No & Ich. Eins meiner absoluten Lieblingsbücher. Und auch als Hörbuch verdammt gut.
GETAN | zum Shoppen in die 'Metropole' gefahren
GEGESSEN | Eis (schmeckt im Sonnenschein immer noch am besten)
GETRUNKEN |Weißen Tee.
GEDACHT | Wie gut, dass ich keine Germanistin werde. Dieser Neologismus-Battle geht mir doch ein bisschen auf den Keks.
GEFREUT | Sommer!
GEÄRGERT | meine Sneakers wieder nach einem Jahr durchgelaufen....
GELERNT | immer die größere Pfanne nehmen
GEWÜNSCHT | mehr Leichtigkeit
GEPLANT | nächste Woche mit der ersten Hausarbeit im neuen Semester anfangen...seufz.
GEKAUFT | ein zuckersüßes Matrosenkleidchen
GEKLICKT | Browsergames (Böseböse).

Dienstag, 24. April 2012

Projekt 52 / 2012 [ # 14]: Kunst?!




Begriff # 14


"Kunst?!"

the poor pupils....


© Cara Elea


Architektur = Kunst ist eine sehr fragwürdige Gleichung.
Zu diesem Gebäude fällt mir deshalb nur ein: Die armen Schüler...



Montag, 23. April 2012

16/04/2012 - 22/04/2012


© Cara Elea

GESEHEN | Studenten wohin das Auge sieht. Ferien eindeutig vorbei.
GELESENNachdem es in allen Uni-Kursen in aller Munde ist, habe ich das besagte Gedicht von Grass nun auch gelesen. 
GEHÖRT | The Notwist. Ganz vergessen, wie gut ich die mal fand.
GETAN | Gardinen genäht
GEGESSEN | die besten Pfannkuchen seit langem (und leider nicht meine eigenen)
GETRUNKEN | Karamalz =)
GEDACHT | auf English. Mein Gehirn scheint keine Lust mehr auf Deutsch zu haben. 
GEFREUT | WG-Party!
GEÄRGERT | Prof krank und das ganz nicht gewusst bevor ich in die Uni gefahren bin...
GELERNT | Leseflauten treffen auch Literaturstudenten
GEWÜNSCHT | mehr Sonne um endlich die Terrasse zu aktivieren
GEPLANT | Träume nicht immer nur Träume zu lassen. 
GEKAUFT | Blumen fürs Zimmer. Ohne Grünzeug gehts nicht.
GEKLICKT | der Moses.-Shop ist immer einen Klick wert. Oder zwei. Oder drei...

Freitag, 20. April 2012

Freitags-Füller # 54



Auf dem Blog wie im Leben hänge ich ein bisschen hinterher. 5 Tage wirkliche Semesterferien waren einfach ein bisschen wenig. Leicht dauermüde wandere ich durch den Tag und jetzt kam auch noch eine Leseflaute hinzu.Zum Glück habe ich dieses Semester tolle Kurse an der Uni und bin zuversichtlich, dass sich bald alles wieder einpendelt. Erstmal auf ein sorgenfreies Wochenende freuen und den Freitagsfüller machen:

....Die Idee für den Freitags-Füller stammt natürlich immer noch von Barbara.







1. Meine Nachbarn kommen hoffentlich gut damit klar, dass wir morgen eine größere Party feiern...

2.  Ich habe schon sehr lange nichts mehr gekauft von dem ich denke es war ein Fehlkauf...

3. Es hört sich vielleicht komisch an, aber ich finde Clowns total unlustig.

4. Manchmal verlangt mein Ehrgeiz ein bisschen zuviel.

5. Ich habe immer gedacht, dass es die wahre Liebe gibt. Mittlerweile habe ich da meine Zweifel.

6. Wortspielereien finde ich total witzig. Das meiste andere eigentlich nicht.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein bisschen Zeit für mich , morgen habe ich mit der WG ne große Sause geplant und Sonntag möchte ich hoffentlich ohne Kater aufwachen !



Montag, 16. April 2012

Kiersten White - Flames 'n' Roses. Lebe lieber übersinnlich.







AUTOR Kiersten White GENRE Jugendbuch / Fantasy
ERSCHEINUNGSJAHR 2011 | SPRACHE Deutsch (Orig. Englisch)
ORIGINALTITEL Paranormalcy | ALTERSEMPFEHLUNG 12-15 Jahre
VERLAG Loewe | SEITEN 380| PREIS 17,95 € (Gebundene Ausgabe)



INHALT
Evie ist 16 Jahre alt und ein typischer amerikanischer Teenager: Sie liebt Soaps, vertreibt sich die Zeit mit Online-Shopping und steht auf alles was rosa ist und glitzert.
Aber andererseits ist Evie alles andere als normal, denn sie besitzt eine Fähigkeit, die einmalig auf der Welt ist: Sie kann durch die 'Hülle' Paranormaler hindurchsehen. Sprich: Sie erkennt den steinalten Vampir lange bevor er ihr am Hals hängt und Werwölfe auch dann, wenn gerade nicht Vollmond ist. Aufgrund dieser Fähigkeit muss Evie für die IBKP - die Internationale Behörde zur Kontrolle Paranormaler - arbeiten und die Menschheit vor paranormalen Wesen schützen.
So sieht der Alltag von Evie aus, doch dann steigt eines Tages ein Eindringling in die IBKP ein: der 17-jährige gutaussehende Lend. Und plötzlich geschehen unglaublich viele Morde an Paranormalen. Steckt da etwa dieser Lend dahinter? Oder gibt es wohlmöglich eine ganz andere Bedrohung?


REZENSION
Zuckersüß, keck & frech sind die ersten drei Wörter, die mir zu dieser Fantasy-Teenie-Romanze eingefallen sind. Kiersten White hat sich eine sehr lebendige Protagonistin geschaffen, die an sich authentisch daher kommt. Es ist sehr amüsant, an Evies Gedankengängen teilzuhaben und auch die Dialoge in diesem Jugendbuch sind gekonnt konstruiert. Das Thema mag zwar auf den ersten Blick recht abgegriffen erscheinen, aber White trumpft mit einigen innovativen Ideen auf. Vampire und Werwölfe kriegen ein bisschen ihr fett weg und dafür gelangen Meerjungfrauen, Moorhexen und männliche Feen mehr in den Mittelpunkt des Geschehens. Auch die Namen der Charaktere empfand ich als sehr passend. 
Besonders überzeugt hat mich das 'corporate design' dieses Buches. Vom Coverdesign, über Umschlaggestaltung, spannenden Kapitelüberschriften, bis hin zu kleinen Verzierungen hier und da passt alles zusammen. - Nur das Leseband hätte eigentlich pink sein müssen ;-)
Flames'N'Roses ist definitiv ein Buch für Mädchen und der Altersgrenze des Verlags stimme ich hier ohne Probleme zu. Es gibt eigentlich wenig auszusetzen an dieser kurzweiligen Geschichte. Allerdings überzeugt mich der Titel der deutschen Ausgabe nicht vollkommen.



FAZIT
Ein unterhaltsamer Teenie-Roman für taffe Mädels und alle die es werden wollen. Das passende Design, ein paar innovative Ideen und eine charmante Protagonistin sind definitiv die Pluspunkte dieses Buches. Und für einen Debütroman ist es in jedem Fall bemerkenswert. Kein All-Age Buch, aber für Vielleserinnen aufgrund des kecken Schreibstils vielleicht einen Blick wert. 






UND ÜBRIGENS...
...gehört dieses Buch zu einer Reihe. Der zweite Teil - Supernaturally - erschien auf Englisch im Juli 2011, der dritte Band - Endlessly - wird diesen Sommer erscheinen. Wann diese beiden Bände auf Deutsch erscheinen, ist noch nicht klar. (Es wird übrigens auch nirgendwo erwähnt oder dementiert, dass das ganze eine Trilogie ist. Da der dritte Band aber Endlessly heißt, gehe ich mal davon aus.)



Sonntag, 15. April 2012

9/04/2012 - 15/04/2012


Mr. Razz!

© Cara Elea

GESEHEN | Ein paar Folgen von 16 & Pregnant. Wird mir aber schnell zu viel weil ich mich über die commitment-Probleme dieser jungen Herren so aufregen muss...
GELESEN | Daniela Krien - Irgendwann werden wir uns alles erzählen. Toll!
GEHÖRT | Ben Howard für mich entdeckt.
GETAN | verträumt durch die Stadt gestromert
GEGESSEN | Bananen-Apfel-Gematsche
GETRUNKEN | Karottensaft. Freiwillig.
GEDACHT | eine Woche Ferien ist verdammt wenig
GEFREUT | die anstrengende Hausarbeit endlich abgegeben
GEÄRGERT | Migräneattacke =(  (...deshalb so still in den letzten Tagen hier)
GELERNT | gegen Ameisen braucht man mehr Backpulver als für Kuchen
GEWÜNSCHT | mehr Zuversicht
GEPLANT | im nächsten Semester fleißiger sein
GEKAUFT |  6 Meter Stoff für neue Gardinen - jetzt bloß nichts falsch machen...
GEKLICKT | Nun doch mal auf FB-Chronik umgestellt. Und mich mal mit den kreativen Möglichkeiten vertraut gemacht.

Mittwoch, 11. April 2012

Projekt 52 / 2012 [ # 13]: Sammlung




Begriff # 13


"Sammlung"

little pictures
© Cara Elea


Jaaah, ich bin so oldschool und sammle die Dinger...=)

Dienstag, 10. April 2012

Klinterklater

Manchmal muss man erstmal in die Ferne ziehen, um zu merken, dass man wirklich gar kein Hochdeutsch spricht. Und ehrlich gesagt freue ich mich darüber =)


Sonntag, 8. April 2012

Projekt 52 / 2012 [ # 12]: Leckereien




Begriff # 12


"Leckereien"




Happy Easter! 

© Cara Elea


Schöne Ostertage wünsche ich euch! 

Samstag, 7. April 2012

Kuh mit Mund



...na wenigstens gibt es noch ein paar erheiternde Momente in den letzten Tagen dieser Hausarbeitsphase...



Lese-Statistik März 2012



Die Ostertage bescheren mir ein bisschen Ruhe und Zeit und ich möchte noch einmal auf meinen Lesemonat März zurückblicken. Die Hausarbeitsphase hat auch in der Lese-Statistik ihre Spuren hinterlassen.....


Nick Hornby - Mein Leben als Leser 


Nick Hornby liest und schreibt Kolumnen darüber. Er tut dies in typischer Hornby-Manier, aber auch auf intellektuelle Weise. Für Hornby-Fans und Vielleser, die neue Lesetipps suchen.
[Rezension folgt]





Markolf Hoffmann - Ines öffnet die Tür
Unterhaltsames Jugendbuch über die 13-jährige Ines, die im Haus ihrer Großmutter eine Tür entdeckt, die in einen Raum führt, der Wünsche erfüllt. Kein Potter, aber dennoch lesenswert.
[Rezension folgt]






Sven Regener - Meine Jahre mit Hamburg-Heiner
Sven Regener bloggt! Und obwohl die Inhalte banal und willkürlich scheinen, erkennt man doch, wie intelligent dieser Autor eigentlich ist. Fans von Herrn Lehmann werden das hier lieben und ich empfehle definitiv die Hörbuch-Version! [Rezension folgt]




Debra Chapoton - Sommerfalle
An diesem Jugendthriller bin ich erst nur durch das Cover hängen geblieben.  Aber ich wurde keineswegs enttäuscht.  Vollkommen unblutig, aber psychologisch unheimlich interessant. 
Momentan heißester Anwärter auf den Halbjahres-Favoriten!
[Rezension folgt!]




Weitere begonnene Bücher





Nachdem Flames 'n Roses ja schon auf den meisten Blogs kursierte, war ich doch neugierig und habe es mir kurzerhand geschnappt, als ich es in der Stadtbücherei sah. Und so viel sei gesagt: Ich wurde nicht enttäuscht. Von Fever Pitch habe ich nur das erste Drittel sehr intensiv für meine Hausarbeit gelesen und es dann erstmal beiseite gelegt. 


In Fakten & Zahlen:

GELESEN ein Buch beendet |  2 gelesen | 2  begonnen | 1082 Seiten | ~ 35 Seiten pro Tag
GEHÖRT ein Hörbuch
GENRE 2 x Jugendbuch | 1 x Gegenwartsliteratur | 1 x Sachbuch
ANZAHL DER (HÖR)BÜCHER DIESES JAHR 16 (Ziel: 75)




Freitag, 6. April 2012

Freitags-Füller # 53



Karfreitag und zum Glück schon ein bisschen in Osterstimmung, weil der liebe Mitbewohner dem Osterhasten wohl verklickert hat, dass ich meine Nervennahrung dieses Jahr ein bisschen früher brauche... Es ist Hausarbeits-Countdown, Dienstag um 12 Uhr ist Abgabe. 15 Seiten muss ich schreiben, 8 habe ich schon, aber inhaltlich fehlen noch 10. Aber Mathematik war ja noch nie meine Stärke.




....Die Idee für den Freitags-Füller stammt natürlich immer noch von Barbara.







1. Ich kann's nicht glauben, dass der Frühling irgendwie ohne mich begonnen hat. 
2.  Als Kind war das bemalen der Ostereier immer das beste. Leider hatte ich dieses Jahr keine Zeit dafür, aber die kleine Mal-Maschine besitze ich noch!
3.  Wie kann ich lernen,  wenn die Sonne so gemein in mein Zimmer scheint.
4. Ich sollte mehr Postkarten schreiben für meine Freunde.
5. Am Ostermontag wird abends wieder das Zigeunerleben zelebriert.
6. Sandalen bitte immer ohne Socken. Außer sie haben einen Rüschenrand.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein aktuelles und sehr gutes Buch , morgen habe ich pflichtbewusst das Weiterarbeiten an der Hausarbeit geplant und Sonntag möchte ich am liebsten mit der Kamera mal wieder eine kleine Fototour machen !



Dienstag, 3. April 2012

Neuerscheinungen April 2012 | Favoriten

Wieder habe ich die Liste der Neuerscheinungen für diesen Monat durchstöbert. Die folgenden Bücher gefielen mir auf den ersten Blick sehr gut bzw. machten mich neugierig. Ich habe mal versucht, kurz zu begründen, warum ich an diesen Büchern hängen blieb:


Gebundene Ausgaben




1) Fabio Geda - Emils wundersame Reise ( 17. April 2012)
Die Suche des 13-jährigen Emil nach dem Großvater entwickelt sich zum Roadtrip quer durch Europa. Genau mein Fall!


2) Ralf Rothmann - Shakespeares Hühner ( 16. April 2012)
Ein Erzählband in dem Protagonistin Fritzi durch Shakespeare zum kritischen Nachdenken über unsere Welt angeregt wird. Klingt spannend, hoffentlich ohne dick aufgetragene Moral


3) Amy Plum - Von der Nacht verzaubert ( April 2012)
Dieses Jugendbuch braucht nur den Eiffelturm und das Jugendstil-Design um mich zu verzaubern. Hoffentlich kommt der Inhalt da mit. 


4) Katrin Nohr - Herr Merse bricht auf ( 9. April 2012)
Ein Protagonist in der Midlife-Crisis und ein Insel-Setting sind doch schon mal ganz vielversprechend. 


5) Francois Lelord - Die kleine Souvenirverkäuferin (16. April 2012) 
Die Hector-Bücher von Lelord habe ich gerne gelesen und ich bin gespannt, inwiefern er sich mit seinem neuen Roman davon abhebt oder nur alte Themen wieder aufrollt. 




Taschenbücher 





1) Alina Bronsky -  Die schärfsten Gerichte der tartarischen Küche ( 19.April 2012)

Schon lange habe ich mit der Geschichte um die eigenwillige Großmutter Rosalinda und ihrer Tochter und Enkeltochter geliebäugelt. Wie schön, dass jetzt die Taschenbuch-Version auf den Markt kommt. 


2) Christian Gailus - Dierk Gewesen und die glorreichen Sechs ( 9. April 2012) 
Dieser Roman über den Hamburger Kommissar Dierk Gewesen klingt so absurd, dass er wahrscheinlich schon wieder gut ist. 


3) Vanessa F. Fogel - Sag es mir ( 9. April 2012)
Zuerst am Cover hängengeblieben, aber auch die Geschichte über die junge Jüdin Fela, die ihren Weg zwischen geschichtsträchtiger Vergangenheit und der modernen Welt finden muss, klingt interessant. Erstveröffentlicht September 2010, erscheint nun die Taschenbuch-Version.


4) Edgar Rai - Sonnenwende ( 16. April 2012) 
Und noch ein Hardcover, welches jetzt als Taschenbuch erscheint. "Nächsten Sommer" hatte mir sehr gefallen und ich hoffe, dass mich auch diese in Berlin angelegte Beziehungsgeschichte begeistern wird. 


5) Philipp Scharri  - Der klügere gibt Nachhilfe ( 5. April 2012)
Im ersten Moment habe ich gedacht, da versucht jemand, ein witziges Ratgeberbuch auf den Markt zu bringen. Hinter diesem Titel versteckt sich bei genauerem Hinsehen allerdings ein niedergeschriebenes Bühnenprogramm vom deutschen Poetry-Slam-Meister Philipp Scharrenberg, der hier sein wortakrobatisches Können unter Beweis stellt. Sollte man mal reinschauen. 




Und? Welches Buch von diesen hier interessiert euch am meisten? 

alle Buchcover-Bilder stammen von buecher.de

Montag, 2. April 2012

Ich lese gerade... Daniela Krien



Ich hatte mich so sehr gefreut, als ich das Buch letzten Herbst über Vorablesen bekam.
Interessante Familiengeschichten sind doch genau mein Ding!
Und dann habe ich das Buch ins Regal gestellt und irgendwie vergessen.
Aber jetzt bekommt es endlich seine Aufmerksamkeit.


KLAPPENTEXT
Es ist Sommer, heißer, herrlicher Sommer. Der Hof ist ein Dreiseithof. Schaut man geradeaus, sieht man eingezäunte Wiesen und den Bahndamm, und hinter den Schienen, in einiger Entfernung, doch klar erkennbar: den Henner-Hof. Maria wird bald siebzehn, sie wohnt mit Johannes auf dem Hof seiner Eltern, in den „Spinnenzimmern“ unterm Dach. Sie ist zart und verträumt, verkriecht sich lieber mit den „Brüdern Karamasow“ als in die Schule zu gehen. Auf dem Nachbarhof lebt der vierzigjährige Henner, allein. Die Leute aus dem Dorf sind argwöhnisch: Eine Tragik, die mit seiner Vergangenheit zu tun hat, umgibt ihn; gleichzeitig ist er ein Mann, dessen charismatische Ausstrahlung Eifersucht erregt. Ein zufälliger Blick eines Tages, eine zufällige Berührung an einem andern lösen in Maria eine Sehnsucht aus, die fremd und übermächtig ist und sie daher wie von höherer Gewalt geleitet in Henners Haus und in seine Arme treibt… 

26/03/2012 - 01/04/2012



© Cara Elea

GESEHEN | den Stapel an Büchern, die ich noch durcharbeiten muss für die Uni...
GELESEN | Kiersten White - Flames 'n' Roses. Zuckersüß & Frech.
GEHÖRT | Mein Leben als Mensch von Jan Weiler. Recht nett.
GETAN | mich selbst gestresst
GEGESSEN | Gemüse-Ravioli. Bestes Essen in Hausarbeitsphasen.
GETRUNKEN | Tee.Tee.Tee.
GEDACHT | Zum Glück hab ich bald Ferien. 
GEFREUT | über die kleinen Dinge im Leben
GEÄRGERT | In die Uni fahren um in Ruhe zu lernen. Und dann dort laute Bauarbeiten vorfinden. 
GELERNT | Morgenstund hat Gold im Mund. 
GEWÜNSCHT | (Manche Dinge sollten geheim bleiben ;-)
GEPLANT | Schwedenhaus-Shopping
GEKAUFT |  Nervennahrung a.k.a Studentenfutter
GEKLICKT | Stop Motion Kunst auf YT. Zu Beispiel dieses Schachspiel. Das hat mich dann an einen Märchenfilm erinnert, den ich als Kind sehr gerne mochte. Und erstaunlicherweise gibt es genau diesen Film in voller Länge auf YT. Muss ich demnächst nach circa 15 Jahren Pause wohl mal wieder anschauen =)





Sonntag, 1. April 2012

Initiative Sonntagssüß: Bananen-Honig-Muffins





Diese Woche habe ich nach längerer Zeit mal wieder ein Muffin-Rezept ausprobiert. Schmecken tun sie auch ganz wunderbar, allerdings weiß ich immer noch nicht, wie ich die Muffins außen rundherum knusprig bekomme. (Also nicht nur oben drauf, sondern auch den Teil, der in der Form steckt...). Kennt ihr dieses 'Problem'? bzw. kennt ihr ne Lösung?

Dies ist mein dritter Beitrag für die INITIATIVE SONNTAGSSÜẞWer noch mehr leckere Dinge sehen will, sollte man HIER klicken =). 


Sonntagssüß 3: Bananen-Honig-Muffins 

Banana & Honey

© Cara Elea

Übrigens habe ich gerade herausgefunden, dass die deutsche Übersetzung von Muffin Teesemmel ist. Wieder was gelernt, ha! =)