Sonntag, 15. Juli 2012

Initiative Sonntagssüß: Milchreis





Diese Woche wurde aufgrund von Referatsstress mal nicht gebacken (sehr zur Enttäuschung der Mitbewohner). Auf die Portion Süße wollte ich dann aber doch nicht verzichten. Wie gut, dass ich da immer eine Packung Milchreis in meinem Vorratsschrank habe =)

Dies ist mein achter Beitrag für die INITIATIVE SONNTAGSSÜẞ
Wer noch mehr leckere Dinge sehen will, sollte man HIER klicken =). 


Sonntagssüß 8: Milchreis!



© Cara Elea

Dienstag, 10. Juli 2012

3x3 am Dienstag [ # 14]


3x3 am Dienstag ist eeendlich wieder da! (Für alle "Neuen": Hier zeige ich euch in neun Bildern, wie ich meine letzte Woche verbracht habe.) Habt ihr Lust dabei zu sein? Einfach eure Kamera schnappen und den Alltag wieder aus einem anderen Blickwinkel betrachten...


Viel Spaß beim Mitmachen! Ich bin gespannt auf eure Alltags-Erkundungsreisen! Das Logo dürft ihr dafür gerne übernehmen. Über Verlinkung würde ich mich natürlich freuen ;-)
© Cara Elea

Die Kür

den Sommer eingekauft | alte Lieben neu entdeckt | Erinnerungen wiedergefunden
Klischees erfüllt | ganz kurz in England gewesen | Experimente gemacht
das Gewissen erleichtert | Herzenskäufe getätigt | Farbenspiele beobachtet


Sonntag, 1. Juli 2012

25/06/2012 - 01/07/2012

© Cara Elea

Durch Gassen stromern, sowohl da draußen als auch im Kopf, und wieder viel zu viele Dinge finden, die positive Unruhe stiften. Zuviel Zucker im Herz spüren und deshalb die Gedanken während den Vorlesungen weiter fort schicken. Das Geräusch der Sandalen (flappflapp) auf den glänzenden Gängen der UniBib mögen. Zum ersten Mal gefrorenen Joghurt probieren und ganz hin und weg sein von so viel Party im Eisbecher. Interessante Menschen treffen & von einem Leben träumen, in dem Klassenzimmer nicht im Geringsten vorkommen. Mit wichtigen Menschen stundenlang auf der Wiese sitzen und kleine Weltverbesserungspläne schmieden (gleichzeitig merken, dass andere wichtige Menschen viel zu weit weg sind). Nicht einen Gedanken daran verschwenden, dass einmal die Ideen leer sein könnten. Tolle Worte zu Hauf um die Ohren geworfen bekommen und daran glauben, eines Tages mutig genug zu sein um selbst dort oben zu stehen & meine Worte den Menschen in die Hände zu legen.