Samstag, 16. Februar 2013

Ich höre gerade...Hiromi Kawakami




Nachdem mir vor ein paar Jahren Herr Nakano und die Frauen mehr durch Zufall in die Hände fiel und ich mich sofort in den unaufgeregten, einfühlsamen und zugleich nüchternen Stil dieser Autorin verliebte, höre ich nun einen weiteren Roman von Hiromi Kawakami. Und ich habe mal wieder gemerkt, dass ich mich doch häufiger mit japanischer Literatur beschäftigen sollte, die Erzählweise japanischer Autoren nimmt mich immer auf eigenartige Weise sehr gefangen....


Die Rechte am Coverbild hat der Hörbuch Hamburg Verlag.

Kommentare:

  1. Interessanter Tipp! Ich kenne bisher nur Haruki Murakami (Naokos Lächeln).
    Warum hast du dich für das Hörbuch entschieden und nicht für das Buch?
    Wenn du dich für Japan interessiert, empfehle ich dir das (auch verfilmte) Buch "Die Geisha" (Arthur Golden). Ich lese es gerade und bin begeistert!

    AntwortenLöschen
  2. Naokos Lächeln habe ich auch gelesen und es hat mir sehr gefallen! (Und der Film war auch nicht schlecht).
    Das mit dem Hörbuch war eine spontante Entscheidung - ich leihe mir die Hörbücher immer in der Stadtbücherei aus. Meistens eines, wo ich bereits einen Titel des Autors gelesen habe oder wo ich weiß, dass mir die Stimme des Sprechers zusagt. Und ich mag Fritzi Haberlandt sehr.
    Die Geisha steht übrigens schon viel zu lange auf meiner Wunschliste...

    lg, Cara

    AntwortenLöschen