Samstag, 11. Januar 2014

2013 in ein paar Worten...

© The Lines Between

Vorherrschendes Gefühl für 2014?

Aufbruch


2013 zum ersten Mal getan?

im Vorstieg geklettert
eine Mütze verloren
alleine vor Publikum gesungen
als Regieassistenz gearbeitet
eine Examensprüfung gehabt


2013 (nach langer Zeit) wieder getan?

in den Urlaub geflogen
kreativ geschrieben
einen neuen Job angefangen
auf einer Hochzeit gewesen
eine Beziehung geführt
bei einem Umzug geholfen


2013 leider gar nicht getan?

genug Zeit zum Lesen gehabt
neue Rezepte ausprobiert
alten Freunden Briefe geschrieben
Videos gedreht
gefaulenzt


2013 glücklicherweise gar nicht getan?

ernsthaft krank gewesen
Prüfungen verhauen
am Stress verzweifelt


Wort des Jahres?

Examen (Teil 1)


Zugenommen oder abgenommen?

Keine Ahnung


Stadt des Jahres?

Heidelberg 
(aber nur, weil ich hier die meiste Zeit verbracht habe...)


Alkoholexzesse?

nein


Haare länger oder kürzer?

gleich kurz


Kurzsichtiger oder weitsichtiger?

die Augen: zum Glück nicht noch kurzsichtiger
im Leben: kurzsichtiger


Mehr ausgegeben oder weniger?

definitiv mehr


Höchste Handyrechnung?

Ich vertelefoniere nie die Freiminuten....


Verliebt?

JA (immer noch!)


Getränk des Jahres?

Kaffeeee


Essen des Jahres?

Sushi


Am häufigsten angerufen? 

den Liebsten


Die schönste Zeit verbracht mit?

natürlich auch dem Liebsten


Die meiste Zeit verbracht mit?

a) siehe die letzte Antwort
    b) wohl mit den Kommilitonen 
          mit denen ich gemeinsam das 
      Examen geschrieben habe


Song des Jahres?

? vielleicht
Peter Gabriel - The Book of Love


Alben des Jahres?

keine Alben gekauft...
...und auch so gut wie keine ganz durchgehört


Buch des Jahres?

Joel Dicker - Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert


Konzert(e) des Jahres?

keines das mich Eintritt gekostet hat


TV-Serie des Jahres?

Ich hatte keine Zeit für Serien. 
Da habe ich echt den Anschluss verloren...


Erkenntnis des Jahres?

keine Angst vor schweren Prüfungen




Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?

andauernde Nackenverspannung
bürokratische Hürden
der Freund im Urlaub und ich am Lernen


Schönste/s Ereignis/se?

Thermalbadbesuche
Tatort gucken mit der WG
Ende Oktober bei 28°C am Strand liegen
einen Teil der Examensprüfungen geschafft zu haben
morgens gemeinsam aufwachen


2013 mit einem Wort?

anstrengend



1 Kommentar: