Montag, 29. Dezember 2014

Buch-Challenges 2015

Das neue Jahr steht kurz bevor und damit taucht auch die allseits bekannte Frage wieder auf: 

Was will ich im nächsten Jahr lesen?


Ich habe lange überlegt, ob ich in 2015 an Buch-Challenges teilnehmen möchte oder nicht. 2014 war lesetechnisch kein besonders erfolgreiches Jahr - zu sehr hatte mich das Examen in meinen Lesefreiheiten eingeschränkt, was dann schließlich in eine ziemlich großen Leseunlust mündete....60 Bücher wollte ich lesen, knapp 50 könnten es werden.

Könnten also Challenges helfen, um die Leselust wieder zu entdecken?

Mal sehen. Zumindest an einer Challenge möchte ich definitiv teilnehmen. Der Rest sind eher persönliche Ziele.

Meine persönlichen Leseziele für 2015:
  • mindestens 52 Bücher lesen (ein Buch pro Woche sollte doch drin sein, ha!)
  • davon sollten 3 Bücher mindestens 500 Seiten haben
  • jeden Monat möchte ich mindestens ein Buch auf Englisch lesen
  • jeden Monat möchte ich mindestens 2 verschiedene Genre lesen (reading diversely!)
Meine Challenge für 2015 ist die Buchtitel-Challenge ('What's in a Name 2015'). Diese Challenge existiert bisher nur im englischen Sprachraum, ich möchte sie nun aber ins Deutsche übertragen:
  • Die Challenge geht vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. 

  • Es gibt 6 Kategorien/Aufgaben. Für jede Kategorie muss man ein Buch lesen. Die Kategorien sind:
    • Der Titel enthält die Silbe 'ing' in einem Wort.
    • Der Titel enthält eine Farbe.
    • Der Titel enthält eine Verwandschaftsbeziehung.
    • Der Titel enthält Wasser (in irgendeiner Form).
    • Der Titel enthält eine Stadt.
    • Der Titel enthält ein Tier.

  • Meine Auswahl (alle vom SuB):
    • "ing": Phil Hogan - Die seltsame Berufung des Mr. Heming
    • Farbe: Kerstin Gier - Rubinrot
    • Verwandschaft: Doris Lessing - Die Geschichte von General Dann und Maras Tochter, von Griot und dem Schneehund
    • Wasser: Peter van Gestel - Wintereis
    • Stadt: Pascal Mercier - Nachtzug nach Lissabon
    • Tier: Ingrid Noll - Der Hahn ist tot
Weiterhin möchte ich in 2015 zwei größere Leseprojekte engagierter verfolgen:

Rory-Gilmore Challenge


Bei dieser (Langzeit-) Challenge geht es darum, alle Bücher zu lesen, die Rory Gilmore in der Serie Gilmore Girls auch gelesen hat. Da diese Liste 330 Bücher umfasst, könnte das etwas länger dauern. Ich werde dazu noch einen gesonderten Eintrag machen. Wer neugierig ist. Pia von Zeilenblicke hat die Challenge ins Deutsche übertragen und hat einige Infos auf ihrem Blog zusammengetragen.


BBC - The Big Read 


"The Big Read" war eine Umfrage des Britischen Rundfunk (2003), in der nach dem Lieblingsbuch der Nation gefragt wurde. 750.000 Menschen nahmen teil. In den nächsten Jahren möchte ich vermehrt englische Bücher von dieser Liste lesen. Die Top 200 findet ihr HIER.




Über diese beiden Projekte werden Anfang Januar aber noch gesonderte Blogeinträge kommen.

Welche Leseprojekte habt ihr euch für 2015 vorgenommen?





    Kommentare:

    1. Ich möchte auch meine Rory Gilmore und "Das Buch der 1000 Bücher" Challenge voranbringen, was eine Lebenschallenge sein wird. Außerdem habe ich mir noch Folgendes vorgenommen: Jeden Monat...

      - ein Indiebuch, also ein Buch eines unabhängigen Verlages
      - einen Klassiker
      - ein Buch von einer weiblichen Autorin (bei Klassikern greife ich fast immer zu den Herren. Dickens, Balzac etc. aber selten zu Doris Lessing, Sylvia Plath, Anna Seghers etc.)
      - ein Sachbuch / eine Biographie

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Das mit den Indiebüchern ist eigentlich eine tolle Idee, aber ich möchte 2015 hauptsächlich meinen SuB abbauen, und da ist kaum Indie-Literatur drauf. Eigentlich schade. Klassiker musste ich fürs Examen so viele lesen - da werde ich nächstes Jahr wohl eher ein bisschen Abstand nehmen ;-) Aber bei Biographien / Erfahrungsberichte pflichte ich dir bei, in die Richtung möchte ich auf jeden Fall auch mehr lesen! Hast du da Tipps für dieses Genre?

        liebe Grüße,
        Cara

        Löschen
      2. Wenn du Filme wie "Into the Wild" oder "Spuren" magst, kann ich dir das Buch "Der große Trip" von Cheryl Strayed empfehlen, das auch 2015 als Film in die Kinos kommt. Bei Biographien kann ich dir leider keine Tipps geben, da ich bisher selbst noch keine gelesen habe. Ganz oben auf meinem SuB liegt aber "Luise von Preußen - Königin der Herzen" von Daniel Schönpflug.

        Und ich denke das kommt darauf an wofür du dich interessierst, falls du auch allgemein an Sachbücher denkst. Ich lese zur Zeit sehr viel in Richtung Buddhismus und Achtsamkeit wie zum Beispiel Bücher von Thich Nhat Hanh und über Indien, weil es ein großer Traum von mir ist mal eine Tour durch Indien zu machen. Ein Tipp, der auch passend zum Jahreswechsel wäre ist "Coach dich selbst, sonst coacht dich keiner". Das hab ich Anfang letzten Jahres gelesen und vieles umgesetzt. Zum Beispiel 10 tägliche Rituale eingeführt, sich Zeit zu nehmen auch wenn man keine hat etc. Das Buch behandelt sehr viele Bereiche des Lebens und ist nicht spirituell wie z.B. die ganzen positiv Denken Bücher (Gesetz der Anziehung etc.), sondern gibt viele gut umsetzbare Tipps, sodass das vielleicht auch mit den Neujahrsvorsätzen besser klappt :-)

        Und ich interessiere mich seit diesem Jahr sehr für Kunst, was vorher nie der Fall war. Da kann ich die kleine Reihe Kunst vom Taschenverlag empfehlen. Das gibt es sowohl zu den verschiedenen Epochen, als auch zu bekannten Künstlern. Für schmales Geld (ich glaub 7 oder 8 Euro neu und auf Rebuy teilweise für 1-2€ bekommt man sehr viele Informationen und Bilder und die Aufmachung ist einfach toll. Da ich gerne reise, werde ich auch noch viele "Ein Jahr in..." Bücher aus dem Herder Verlag in 2015 lesen und was ich auch immer gerne lese sind die "50 Klassiker..." Bücher vom Gerstenberg Verlag, weil die auch ganz toll aufgemacht sind. Die gibts zu fast allen Themen. Frauen, Architektur, Filme, Romane, Paare, Oper etc.

        Ich wünsche dir einen tollen Start in 2015!

        Löschen
    2. An der Rory Gilmore Challenge nehme ich schon länger teil. Aber ich orientiere mich sehr wenig an der Liste, wenn ich ehrlich bin. :)
      Für das kommende Jahr mache ich an keiner Challenge mit. Bereits 2014 habe ich diese sehr reduziert und für 2015 sind erst einmal keine geplant. Es sei denn eine passt super in mein Leseverhalten. Einziges Ziel bleibt 100 Bücher zu schaffen. Dieses Jahr habe ich dieses Ziel sogar gesprengt. :)
      Viele Grüße
      Jennifer

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Das kann ich auch verstehen, die Challenges sollen einen schließlich zusätzlich motivieren und keinen Lesedruck schaffen oder so. 100 Bücher ist echt ne Menge, mal sehen, ob ich mir das irgendwann auch zumute....
        liebe Grüße zurück!

        Löschen