Freitag, 31. Januar 2014

Freitags-Füller # 80



Die letzte Stunde im Januar. Jaja, Wahnsinn wie die Zeit vergeht. Bin ich froh, dass der Monat vorbei ist! Viel gearbeitet, viel Uni-Ballast abgeworfen, viel zu wenig geschlafen und viel an den Liebsten in der Ferne gedacht. Zum Abschluss des Monats also noch ein letzter Füller: 

....Die Idee für den Freitags-Füller stammt natürlich immer noch von Barbara.



 



1.  Ich erinnere mich genau  wie gestresst ich mich manchmal als junge Bachelorstudentin  gefühlt habe. Heute schmunzle ich darüber...
2.  Februar, Staatsexamen, los geht's!
3.  Unglaublich müde bin ich momentan. Das mit dem Vorsatz von wegen früher ins Bett und so klappt noch nicht so ganz...
4.  Wenn man will geht alles.
5.  Sagen wir mal der Februar wird effektiver als der Januar.
6.   Morgen wird mal ohne Wecker aufgewacht! Ha!
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein paar Leseminuten vor dem Einschlafen , morgen habe ich nen großen Batzen für die Prüfungsvorbereitung geplant und Sonntag möchte ich dem Kopf ein bisschen kreativen Raum lassen !

Neuerscheinungen Februar 2014 | Favoriten


Nach langer Pause habe ich mich gerade mal wieder mit der Liste der Neuerscheinungen für den kommenden  Monat beschäftigt. Drei Hardcover und drei Taschenbücher habe ich für euch herausgesucht, die ich gerne lesen würde:

Gebundene Ausgaben



1) Selja Ahava  - Der Tag, an dem ein Wal durch London schwamm ( 4. Februar 2014)
Zuerst natürlich am Titel kleben geblieben...und da es laut Kurzbeschreibung um Fantasie und die Kraft der Wörter geht genau mein Fall!

2) Banana Yoshimoto - Der See ( 26. Februar 2014)
"...junge Seelen in der Großstadt..."  - das passt auf einige Titel von Yoshimoto. Doch was tut man wenn ein neues Buch einer seiner Lieblingsautoren erscheint?  Man setzt es auf die Wunschliste und liest  DANN  die Kurzbeschreibung ;-)  

3) Jean-Philippe Blondel - Zweiundzwanzig ( 4. Februar 2014)
Eine autobiographische Geschichte über einen Schicksalsschlag in jungen Jahren. Ich habe schon länger nicht mehr Derartiges gelesen. Und aus einer männlichen Feder trifft man solche Geschichten ja auch nicht allzu oft an.




Taschenbücher 



1) Nancy Grossman -  Draußen wartet die Welt ( 10. Februar 2014)
"Kein Handy, kein Make up, kein Kino - für die 16-jährige Eliza normal denn sie gehört zur Gemeine der Amish People....doch dann kommt der Sommer in dem alles anders wird." Hoffentlich ist dies keine 0815-Liebesgeschichte....

2) Nora Price - Heute will ich leben (10. Februar 2014) 
Okay, das Cover ist vielleicht etwas nichtssagend, aber bei Geschichten über Schicksalsschläge, noch dazu wenn sich das ganze in einer "Einrichtung" ereignet, bin ich eigentlich immer neugierig.

3) Ciara Geraghty - Einmal und für immer ( 10. Februar 2014)
Das wievielte Gesicht auf dem Cover? Doch ich stolperte über einen Satz in der Kurzbeschreibung: "Nichts davon ist wahr." Was versucht die 39-jährige Kat zu verheimlichen? Und welche Rolle spielt der 9-jährige Milo? Definitiv eine interessante Figurenkonstellation...



Und? Auf welche Neuerscheinung wartet ihr im Februar?


Die Rechte für die Coverbilder liegen bei den Verlagen: 
mare / diogenes / cbj / cbt / Heyne

Mittwoch, 29. Januar 2014

3x3 am Dienstag # 33



Beim
3x3 am Dienstag
 
zeige ich euch in neun Bildern, wie ich meine letzte Zeit verbracht habe. Habt ihr Lust dabei zu sein? Einfach eure Kamera schnappen und den Alltag wieder aus einem anderen Blickwinkel betrachten...

Viel Spaß beim Mitmachen! Ich bin gespannt auf eure Alltags-Erkundungsreisen! Das Logo dürft ihr dafür gerne übernehmen. Über Verlinkung würde ich mich natürlich freuen;-)

© The Lines Between

Die Donutliebe ging diese Woche definitiv weiter.....Und dann habe ich im Supermarkt auch noch diese Sushi-Box gefunden...Was haltet ihr von sowas? Günstige Alternative oder kein Vergleich zu Sushi-Restaurants? Eine andere günstige Alternative ist übrigens Geschenkpapier, wenn man sein Unterwegs-Buch schützen will aber keine Buchhüllen besitzt =)

Am Wochenende war ich in der Heimat. Plötzlich Schnee und -10°C. Und dann mit dem ICE zurück und schwuppdiwupp ist man wieder im schneelosen und 15°C wärmeren Heidelberg....zusätzliche Erkenntnis des Wochenendes: Kaffee aus Kaffeetassen trinken ist gleich noch mal stilvoller.

Ansonsten steht weiterhin Lernen an - oder besser markieren. Und dank des Schwesterleins kann ich nun markern was das Zeug hält! Für die Aufmunterung zwischendurch steht nun ne Hyazinthe auf dem Schreibtisch und entspannen tue ich momentan hauptsächlich beim Stricken oder beim wohngemeinschaftlichen Gesellschaftsspielen. (Wobei Tabu ja doch sehr fordernd ist. Aber lustig. "Androide" beispielsweise kann man ja heute auch völlig anders erklären ;-)


Freitag, 24. Januar 2014

Freitags-Füller # 79



....morgääääääähn. Ich glaube, so früh am Tag habe ich selten einen Blogeintrag geschrieben. Hat natürlich nen Grund: gleich gehts mit dem  Fernbus ab in die Heimat und erst schon am Montag gehts zurück. Und damit nicht das ganze Wochenende Funkstille herrscht, hier also in kurzer Form meine Geistesblitze für den heutigen Tag:


....Die Idee für den Freitags-Füller stammt natürlich immer noch von Barbara.



 


1.  Zu wenig  Schlaf bekomme ich momentan...wenn das Examen bestanden ist werde ich mal einen ganzen Tag im Bett verbringen (habe ich das je getan?)
2. Endlich wird es ein bisschen kalt. 
3.  Das Gute ist dass ich jetzt viel gelassener an manche Sachen herangehe.
4. Meine Laune sinkt ganz schnell in den Keller im Fall von totaler Erschöpfung .
5.  Zwischen Mai und dem Sommerurlaub wird es spannend - da ist das Leben noch völlig ungeplant.
6.   Für meinen Plan, was ich nach dem Examen machen möchte, hoffe ich natürlich, dass das funktioniert!
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die Ankunft in der schneebedeckten Heimat , morgen habe ich leider trotzdem Lernen für die Uni geplant und Sonntag möchte ich dann aber entspannt den Geburtstag von meiner Oma feiern !

Mittwoch, 22. Januar 2014

100.000


Ich wollte eigentlich nur mal kurz Danke sagen....




....Danke für 100.000 Klicks, für diese mittlerweile nicht mehr vorstellbare Zahl. Danke fürs Mitlesen, fürs Kommentieren, für euren Zuspruch und natürlich auch eure Buchtipps!

2014 wird ein gutes Jahr.
Für mich, und für das Blog


Dienstag, 21. Januar 2014

3x3 am Dienstag # 32



Beim
3x3 am Dienstag
 
zeige ich euch in neun Bildern, wie ich meine letzte Zeit verbracht habe. Habt ihr Lust dabei zu sein? Einfach eure Kamera schnappen und den Alltag wieder aus einem anderen Blickwinkel betrachten...

Viel Spaß beim Mitmachen! Ich bin gespannt auf eure Alltags-Erkundungsreisen! Das Logo dürft ihr dafür gerne übernehmen. Über Verlinkung würde ich mich natürlich freuen;-)

© The Lines Between

Im wahrsten Sinne des Wortes steht bei mir nun das Lernen im Zentrum. In 5 Wochen habe ich meine allerletzte schriftliche Uni-Prüfung: Sprachgeschichte. Leider ist mein leckerer Vorrat an belgischen weiße Schokolade-Variationen mittlerweile alle - da muss ich noch mal Nachschub holen. Ansonsten habe ich momentan oft Lust auf Hausmannskost - Lernen braucht eben Energie, auch wenn man nur am Schreibtisch sitzt. Und das als ehemalige Vegetarierin...

Wenn ich beim Lernen gut vorankomme, belohne ich mich gern mit einer Kuchenbombe - unser Bäcker nebenan hat einfach Riesenstücke! Da esse ich zwei Tage dran... Vor kurzem habe ich aber auch ne neue Donut-Theke am Hauptbahnhof entdeckt - ist bestimmt bald kein Geheimtipp mehr...Ein Geheimtipp ist übrigens auch das Buch, das ich gerade lese. Sehr französisch, aber auf eine ganz andere Art als Nicolas Barreau.

Gerade grüble ich am Scheibtisch über den Lernplan für die nächsten Wochen Monate, ohne große Verschnaufpausen geht es nun bis Anfang Mai durch. Und dann: Tschüss Uni. Bei der ganzen Lernerei freue ich mich doch zumindest, wenn ich am Schreibtisch eine nette Aussicht habe - mein neues  Kästchen mit den Kästchen zum Beispiel (Weihnachtsgeschenk). Und wenn ich ein bisschen weiter in die Zukunft denke, dann nehme ich noch ein anderes Buch mit mehr Bildern darin zur Hand. Ja, es stehen dieses Jahr noch andere Prüfungen außer Examensprüfungen an...


Montag, 20. Januar 2014

Montagsfrage 20/01/2014

Wenn ihr immer wieder 
nur das gleiche Buch verschenken dürftet - 
welches wäre es?


Am Anfang dachte ich: Wie einfach! Und dann stand ich vor meinem Bücherregal und fand die Frage gar nicht mehr so leicht... Wenn ich für den Rest meines Lebens nur noch ein Buch verschenken dürfte, dann wäre das wohl Winnie-the-Pooh / Pu der Bär. Gefällt kleinen Menschen, gefällt großen Menschen und wird auch beim wiederholten Lesen nicht langweilig :-)




Oder?

Die Montagsfrage wird aktuell gehostet von Nina // Libromanie.

Samstag, 18. Januar 2014

Ich lese gerade.....Rainer Moritz



Vielleicht lasen deshalb so viele während der Métrofahrten. Sich in eine Tageszeitung zu vertiefen oder sich von Anna-Gavalda-Romanen ablenken zu lassen, das ersparte einem manches.
- Seite 45

Eigentlich hatte ich mir Madame Cottard und eine Ahnung von Liebe aus der Stadtbücherei ausgeliehen, weil das Buch mit dem Thema 'Fernbeziehung' getaggt war. Der Tag stimmt zwar nicht, aber die Beziehung, die sich hier ganz laaaaaaaaangsam anbahnt, ist doch so schön leicht und unkitischig beschrieben, dass ich es dennoch gerade sehr gerne lese.

Samstag, 11. Januar 2014

2013 in ein paar Worten...

© The Lines Between

Vorherrschendes Gefühl für 2014?

Aufbruch


2013 zum ersten Mal getan?

im Vorstieg geklettert
eine Mütze verloren
alleine vor Publikum gesungen
als Regieassistenz gearbeitet
eine Examensprüfung gehabt


2013 (nach langer Zeit) wieder getan?

in den Urlaub geflogen
kreativ geschrieben
einen neuen Job angefangen
auf einer Hochzeit gewesen
eine Beziehung geführt
bei einem Umzug geholfen


2013 leider gar nicht getan?

genug Zeit zum Lesen gehabt
neue Rezepte ausprobiert
alten Freunden Briefe geschrieben
Videos gedreht
gefaulenzt


2013 glücklicherweise gar nicht getan?

ernsthaft krank gewesen
Prüfungen verhauen
am Stress verzweifelt


Wort des Jahres?

Examen (Teil 1)


Zugenommen oder abgenommen?

Keine Ahnung


Stadt des Jahres?

Heidelberg 
(aber nur, weil ich hier die meiste Zeit verbracht habe...)


Alkoholexzesse?

nein


Haare länger oder kürzer?

gleich kurz


Kurzsichtiger oder weitsichtiger?

die Augen: zum Glück nicht noch kurzsichtiger
im Leben: kurzsichtiger


Mehr ausgegeben oder weniger?

definitiv mehr


Höchste Handyrechnung?

Ich vertelefoniere nie die Freiminuten....


Verliebt?

JA (immer noch!)


Getränk des Jahres?

Kaffeeee


Essen des Jahres?

Sushi


Am häufigsten angerufen? 

den Liebsten


Die schönste Zeit verbracht mit?

natürlich auch dem Liebsten


Die meiste Zeit verbracht mit?

a) siehe die letzte Antwort
    b) wohl mit den Kommilitonen 
          mit denen ich gemeinsam das 
      Examen geschrieben habe


Song des Jahres?

? vielleicht
Peter Gabriel - The Book of Love


Alben des Jahres?

keine Alben gekauft...
...und auch so gut wie keine ganz durchgehört


Buch des Jahres?

Joel Dicker - Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert


Konzert(e) des Jahres?

keines das mich Eintritt gekostet hat


TV-Serie des Jahres?

Ich hatte keine Zeit für Serien. 
Da habe ich echt den Anschluss verloren...


Erkenntnis des Jahres?

keine Angst vor schweren Prüfungen




Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?

andauernde Nackenverspannung
bürokratische Hürden
der Freund im Urlaub und ich am Lernen


Schönste/s Ereignis/se?

Thermalbadbesuche
Tatort gucken mit der WG
Ende Oktober bei 28°C am Strand liegen
einen Teil der Examensprüfungen geschafft zu haben
morgens gemeinsam aufwachen


2013 mit einem Wort?

anstrengend



Freitag, 10. Januar 2014

Freitags-Füller # 78


Das neue Jahr ist schon wieder ein paar Tage alt. Ich hatte zwei schöne Wochen, in denen ich die Uni halbwegs verdrängen konnte. Nun ist 2014 und vieles wird anders. Doch ich stecke irgendwo zwischen Melancholie und Vorfreude fest...


....Die Idee für den Freitags-Füller stammt natürlich immer noch von Barbara.



 

1. Kaum zu glauben wie schnell das letzte Jahr vergangen ist.

2.  Das Silvester-Sushi war sehr lecker.
3.  Los jetzt, nur noch 4 Monate Uni, dann fertig examiniert!
4.  Mein Schreibtisch versinkt unter Uni-Büchern, Kopien, To-Do-Listen und Schokolade.
5.  Nach einer Weile  stellt sich meist zumindest ein bisschen Gelassenheit ein.
6.  Ich habe deutlich mehr als einen mein Lieblingsblog. Um ehrlich zu sein habe ich so langsam den Überblick verloren....
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett mit der neuen Bettwäsche, morgen habe ich einiges für das kommende allerletzte Referat geplant und Sonntag möchte ich auch an mich denken und zum Beispiel einen Spaziergang machen.