Samstag, 17. Oktober 2015

#leseparty statt #fbm15

Leider ging es mir dieses Jahr auch so, dass ich nicht auf die Frankfurter Buchmesse fahren konnte. Aber zum Glück haben sich Jess von primeballerina's books und Petzi von Die Liebe zu den Büchern wieder zusammengetan und schmeißen für alle Daheimgebliebenen die #Leseparty. Hurrah!


Auf Twitter habe ich in den letzten zwei Tagen schon ordentlich mitgefeiert und ein Buch gelesen (mehr dazu später). Jetzt mache ich gerade Lesepause und möchte mir einen Moment nehmen, um mich den 'Aufgaben' zu widmen:

A1: Zum Startschuss der Leseparty möchte ich natürlich wissen, welche Bücher ihr als eure Partybegleitung erkoren habt!

Meine erste Partybegleitung war Der Junge, der mit den Piranhas schwamm, diese durfte bis heute morgen (Samstag) zum Frühstück bleiben ;-) Den Tag über war ich recht viel unterwegs, heute Abend dann darf mich Teo von Lorenza Gentile begleiten. Schon so lange freue ich mich auf dieses Buch!

A2: Wenn wir schon beim Nachmittagskaffee sind: mit welchem Autor oder welcher Autorin würdet ihr zu gerne mal einen Kaffee (oder Tee) trinken?

Hm, gar nicht so leicht. Oft beschäftige ich mich mehr mit den Büchern als mit den Autoren dahinter. Aber ich glaube, ich würde mich gern mal mit John Green unterhalten. Seine Videos auf Youtube habe ich schon geschaut, bevor seine Bücher in Deutschland so populär wurden. Von den deutschen Autoren würde ich gern Benedict Wells treffen. Ich war bereits auf zwei seiner Lesungen und ich habe einfach das Gefühl, dass er einen mit den einfachsten Dingen auf spannende Weise unterhalten kann!

A3: Auf der Messe werden vor allem die vielen, vielen Bücher und Bücherwände bewundert – das können wir doch auch! Macht einfach ein Bild oder mehrere von euren Büchern, Bücherregalen, Bücherstapeln – ganz wir ihr wollt!

[Bild folgt am Sonntag]

A4: Erzählt mal, wie sieht eure Blog-Routine aus – habt ihr bestimmte Tage/Zeiten, an denen ihr bloggt? Schreibt ihr Rezensionen gleich nach Beenden der Bücher oder erst später? 
Zu Studentenzeiten hatte ich gar keine Blog-Routine. Irgendwie war irgendwann in der Woche immer genug Zeit, an Blogposts zu arbeiten. Wenn ich mir anschaue, wie viel ich 2010/2011 gebloggt habe - irre! Mittlerweile merke ich, dass es aktuell am effektivsten wäre, einen Redaktionsplan zu schreiben. Leider braucht ja auch das ein bisschen Planung... so versuche ich momentan, am Wochenende zumindest einen Blogpost vorzubereiten. Aber der Kopf ist so voller Ideen!
Ich mache mir beim Lesen grundsätzlich Notizen und verwende Post-its. Natürlich versuche ich, Rezensionen so zeitnah wie möglich online zu stellen. Aber Dank der Notizen ist es auch nicht schlimm, wenn mal ein Monat dazwischen vergehen sollte - das hat im Übrigen meine Meinung im Nachhinein schon das ein oder andere Mal verändert...

A5: Was darf euch so beim Lesen begleiten? Schokolade oder Kekse, Tee oder Kaffee, Musik oder keine Musik – erzählt uns von euren Lese-Begleitern!

Ohne Getränk geht gar nichts! In der kälteren Jahreszeit natürlich gerne Tee: morgens schwarz mit Milch, nachmittags fruchtig und abends ein Kräutertee mit Honig. Süßigkeiten versuche ich oft zu vermeiden - die verputze ich sonst während des Lesens mit einem Happs und merke es noch nicht einmal. Musik beim Lesen hätte ich mir früher nie vorstellen können. Mittlerweile weiß ich klassische Musik oder einen guten Soundtrack im Hintergrund aber sehr zu schätzen!

A6: So viele Blogs haben bei der #Leseparty mitgemacht – und tun es immer noch – welche neuen Blogs und Blogger habt ihr entdeckt? Welche Posts gefallen euch besonders?

Ich hatte auf jeden Fall großen Spaß auf Twitter! Neben @primeballerina waren daran vor allem @lesewahn, @InBookosa und @anna_teresa_le beteiligt! Die ganzen Blogposts werde ich mir noch in Ruhe durchlesen, mal sehen, ob ich dabei noch einen neuen Blog-Schatz entdecke! 
Gelesen habe ich circa 300 Seiten. Dafür, dass es kein Marathon, sondern eine Party war, finde ich das nicht schlecht ;-) Ich habe Der Junge, der mit den Piranhas schwamm komplett gelesen, die ersten 50 Seiten von Teo und schließlich habe ich noch in einigen Graphic Novels herumgeblättert.

Vielen Dank nochmal an Jess und an Petzi für die Organisation. Die Leseparty war ein super Buchmesse-Trostpflaster! Zusätzlich bin ich jetzt wieder viel motivierter, was das Bloggen angeht. Hoffentlich hält das noch an. Und wer weiß, vielleicht schmeißen wir die nächste Party dann gemeinsam vor Ort auf der #fbm16?
 

Kommentare:

  1. Hallo ♥

    und wieder einen schönen Blog entdeckt - wow, ein wirklich tolles, ansprechendes Design!

    Musste lachen- ich hab null Routine beim Bloggen. Zwischen arbeiten, studieren und Freizeit versuche ich meine Beiträge zu schreiben!
    Oh ja - Tee begleitet mich auch immer beim Lesen: Apfeltee mag ich am liebsten!

    Schönen Sonntagabend noch,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nicole,
    vielen Dank für deinen netten Kommentar! Im Studium hatte ich auch null Plan, was den Blog angeht, aber im Berufsalltag braucht man dann doch ein bisschen Vorausplanung, wenn man regelmäßig Beiträge online stellen will...naja, ich übe ;-)

    Apfeltee klingt gut! Kannst du einen bestimmten empfehlen?
    Liebe Grüße an dich!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Cara,

    vielen Dank, dass du bei der Leseparty dabei warst! :-) Und ich freue mich, in Zukunft hier öfters vorbeizuschauen :-)

    Liebe Grüße und einen entspannten Wochenstart!

    Jess

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe ja wirklich gedacht dich in Ffm zu entdecken. Wir müssen uns mal wieder sehen :-)

    AntwortenLöschen