Montag, 11. Januar 2016

Meine Autoren-Challenge #16für2016

Wie schon in meinem Jahresrückblick für 2015 erwähnt, sind Lese-Challenges eigentlich nichts für mich. Warum ich jetzt doch noch mal ganz spontan selbst eine Challenge ins Leben rufe? Lest selbst!




 Dass Challenges nichts für mich sind, beziehe ich nämlich auf jene, die einem zu detailliert vorschreiben, was man zu lesen hat (Lies ein Buch mit einem Tier auf dem Cover / Lies das Buch eines Autoren, dessen Nachname mit M beginnt / etc.) Da ergibt sich für mich einfach kein Mehrwert.

Allerdings habe ich im letzten Jahr auch gelernt, dass ich - sofern ich mir lesetechnisch gar keine Vorsätze mache - bei altbekannten Genres und Autoren hängenbleibe und mich auch nicht unbedingt intensiv mit der Lektüre auseinandersetze oder meinen Horizont erweitere, wie man so schön sagt.


Deshalb möchte ich für 2016 eine Autoren-Challenge starten, die unter dem Titel #16für2016 laufen wird. Worum gehts genau?


16 neue Autoren für sich entdecken

Es geht mir darum, sich in den kommenden 12 Monaten mit 16 Autoren zu beschäftigen, von denen man bisher noch kein (vollständiges) Werk gelesen hat. Zusätzlich über das entsprechende Werk hinaus möchte ich mich auch mit dem biographischen Hintergrund des jeweiligen Autoren beschäftigen. (Nein, nicht über Wikipedia). Ich möchte mir selbst keine Rezensionspflicht aufbürden, aber ich möchte gern zumindest für jeden Autoren einen Blogpost verfassen (Warum genau diese/r Autor/in? Warum dieses Buch? Wie war das Leseerlebnis? Habe ich etwas Spannendes über die Biografie gelernt? Möchte ich in naher/ferner Zukunft ein weiteres Buch des Autors / der Autorin lesen?)


Wie habe ich meine 16 Autoren ausgewählt?


Ich habe Anglistik und Germanistik studiert, und doch sind mir einige Autoren durch die Lappen gegangen bzw. war in Seminaren nur Zeit, Fragmente von Werken zu lesen. Deshalb habe ich meine Autorenliste in vier Kategorien geteilt: USA/Kanada, Großbritannien, Deutschland und "Gegenwarts-Mix". Zusätzlich habe ich darauf geachtet, männliche und weibliche Autoren im gleichen Verhältnis auszuwählen. Welchen Titel ich jeweils lesen möchte, werde ich mir spontan Monat für Monat überlegen :) Falls ihr mitmachen möchtet, könnt ihr euch natürlich ganz andere Kategorien oder Gruppierungen wählen - nur 16 Autoren sollten es dann am Ende sein ;-)



Meine Autorenliste #16für2016


USA/Kanada
Margaret Atwood
Sylvia Plath
Ernest Hemingway
F. Scott Fitzgerald

Großbritannien
Jane Austen
Emily Brontë
Roald Dahl
Charles Dickens

Deutschland
Ingeborg Bachmann
Christa Wolf
Erich Kästner
Hermann Hesse

Gegenwarts-Mix
Zadie Smith
Rainbow Rowell
Salman Rushdie
Guillaume Musso


Falls jemand Lust hat, mitzumachen: Es besteht, wie gesagt, keine Pflicht zur Rezension, aber ich würde mich natürlich grundsätzlich über Austausch hier oder auch über Instragram (@caraelea) freuen. Sehr gern dürft ihr mir auch Tipps für die jeweiligen Autoren da lassen!


Kommentare:

  1. Von Kästner empfehle ich Dir "Der kleine Grenzverkehr", das fand ich ganz bezaubernd.

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  2. Cara, deine Lesechallenge finde ich richtig großartig. Gerne würde ich da auch mit teilnehmen. (: Das klingt nach einen wahnsinnig tollen Entdeckungsreise. Mir sind im Studium ebenfalls einige Autoren entgangen, von denen ich aber teilweise noch etwas im Regal stehen habe. Das wäre doch die perfekte Gelegenheit.
    Zu Jane Austen, Sylvia Plath und Francis Scott Fitzgerald kann ich dir natürlich schon raten, da hat mir die bisherige Lektüre sehr gefallen.
    Bin gespannt, welche Werke du auswählen wirst. Ich werde demnächst mal meine SuB-Liste durchstöbern nach alten, unbekannten Schätzen.
    Liebe Grüße von Sophie (YT: VERStand)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde mich natürlich sehr freuen, wenn du mitmachst! Es müssen natürlich eigentlich keine Klassiker sein, aber 1,5 Jahre nach meinem Uniabschluss fehlen sie mir plötzlich doch sehr in meinem Lesealltag! Gerne nehme ich natürlich Tipps von dir an, bei manchen Autoren scheint die Werkauswahl ja ein wenig offensichtlich, mal sehen, was ich daraus machen werde :)
      Liebe Grüße an Dich & ich freue mich schon über interessanten Austausch!

      Löschen
  3. Das ist ja eine schöne Idee! Da muss ich auf jeden Fall mal öfter vorbeischauen, weil einige Autoren dabei sind, die mich auch total interessieren. :)
    Ich bin gespannt, welche Bücher du jeweils auswählst!

    Liebe Grüße
    Anabelle

    AntwortenLöschen
  4. Eine ganz wundervolle Idee! Ich denke, du hast deine Kategorien bewusst gewählt, damit du bestimmte Autor_innen, die dich wirklich interessieren näher kennenzulernen. Und so soll es im Endeffekt ja auch sein. Und die Idee finde ich einfach spitzenklasse! (Vorallem Wert auf den biografischen Hintergrund der Menschen zu legen.)
    Allerdings denke ich, um wirklich noch mehr aus diese Aktion rauszuholen, dass du dich grade mit deinen ersten beiden Kategorien ein wenig einschränkst (vielleicht/wahrscheinlich bewusst). Meine Idee wäre zum Beispiel die anglo-amerikanisch konzentrierten Kategorien 1 und 2 zusammenzufassen und eine weitere "Rest der Welt" (oder kreativer als das ;)) hinzuzufügen. Grade weil auch dein Gegenwarts-Mix (den ich an sich als Kategorie sehr cool finde) fast komplett auch in die anderen Kategorien reinpasst. Und so könntest du das ganze noch breiter fächern. Einfach um mal eine_n Autor_in aus einer Region der Welt kennenzulernen, die dir bisher nur sehr wenig untergekommen ist. Taiwan? Nigeria? Island?

    Wie schon gesagt, du hast dir sicherlich etwas bei der Umsetzung gedacht und ich wollte nur kurz teilen, was deine Idee wiederrum bei mir für Ideen lostritt.
    Und falls du eine Empfehlung für dein Rainbow Rowel Buch möchtest: Fangirl! Immer, immer Fangirl :)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Cara,

    das klingt nach einer tollen Idee, um sich in unbekannte Lesegewässer zu bewegen. :-)

    Ich kann dir von Rainbow Rowell "Fangirl" wärmstens empfehlen. Ich habe es erst letztes Jahr selbst zum ersten Mal gelesen und fand es sehr berührend - als 31 Jahre altes Fangirl.

    Von Margaret Atwood würde ich dir ihre neueste Kurzgeschichtensammlung ans Herz legen wollen ("Stone Matress"). Ich mag zwar auch die Madaddam-Reihe und auch die "Handmaids Tale" sowie die "Penelopiad". Nur habe ich selbst gerade diese Kurzgeschichten beendet, fand sie sehr beeindruckend und würde mich freuen, zwecks Gedankenaustauschs jemanden zu kennen, der sie auch kennt.

    Beste Grüße aus Gießen!
    Teresa

    AntwortenLöschen