Sonntag, 17. Januar 2016

Sonntagszeilen #1 || 2016


Heute gibt's die ersten Sonntagszeilen für 2016! Nachdem die ersten Arbeitstage des neuen Jahres wie immer relativ turbulent verliefen, und ich die ersten zwei Wochen des Januars meistens damit beschäftigt bin, mich und meine Gedanken zu sortieren und mich aus der Feiertagsentspannung wieder wachzurütteln (kennt ihr das?), gibt's nun am dritten Sonntag des Jahres endlich ein paar buchige Updates für euch. Wer noch regelmäßiger etwas von mir & meinen Büchern mitbekommen will, dem empfehle ich natürlich gern meinen Instagram-Account ;-)



Die ersten beiden Neuzugänge des neuen Jahres sind gleichzeitig mein Januarkauf für Das Jahr des Taschenbuchs. Deshalb hier keine weiteren Worte dazu, denn warum genau diese beiden Bücher mitdurften, erzähle ich euch in der kommenden Woche in einem eigenen Blogpost!  Mal sehen, ob es bei diesen beiden Neuzugängen für Januar bleibt ☺



Nox. Anderswo ist der zweite Teil der dystopischen Nox-Dilogie von Yves Grevet. Eine spannende Fortsetzung, die sich auf gesellschaftliche Themen konzentriert und angenehmerweise mal ohne das typische Liebesdreieck auskommt.
Trotz der Kürze der Septembernovelle wird der Leser hier auf tiefgründige Weise mit den großen Themen des Lebens konfrontiert. Kein Buch für zwischendurch, aber aufgrund Bargums besonderem Erzählton eine sehr lohnenswerte Lektüre. 



Liebe ist was für Idioten wie mich ist das erste Hörbuch, welches ich 2016 beendet habe. Wie wahrscheinlich bei den meisten hat auch mich das besondere Cover sehr neugierig gemacht. Für mich war dieses Jugendbuch eine sehr positive Überraschung, auch wenn ich im Nachhinein sagen muss, dass das Cover nicht unbedingt zum Inhalt passt.


Der Tag, an dem ein Wal durch London schwamm ist ein ganz besonderer Roman der finnischen Autorin Selja Ahava. Bis zur Hälfte war ich vom Schreibstil begeistert, von der Handlung noch nicht so ganz, aber dann gab es ein Ereignis, welches mich sehr berührt hat und nun kann ich es kaum erwarten, heute abend die letzten 50 Seiten zu lesen. 

Mein zweites Hörbuch für dieses Jahr ist Tote Mädchen lügen nicht von Jay Asher. So lange nehme ich mir schon vor, dieses Buch endlich zu lesen. Aber immer hatten andere Printbücher Vorrang. Nun habe ich mir die Audio-Version aus der Bücherei ausgeliehen. Und was soll ich sagen? Beste Entscheidung! Hätte ich ja auch selbst dran denken können, dass man eine Geschichte, in der es um Kassetten geht, auch sehr gut hören kann...



Sandy von Nightingale's Blog veranstaltet ab dem 14. Februar wieder eine einjährige Challenge für alle Liebhaber von englischen Büchern. Wer also Lust hat, wieder mehr auf Englisch zu lesen oder gerne Austausch in der Richtung sucht, der ist bei dieser Challenge genau richtig aufgehoben! Vielleicht werde ich auch noch teilnehmen, anmelden könnt ihr euch bis zum 13.2.16. (Quelle der Grafik: http://nightingale-blog.net // http://www.freepik.com)


Die Stiftung Buchkunst prämiert auch in diesem Jahr wieder die schönsten deutschen Bücher. Noch bis zum 31. März können auch Privatpersonen ihre persönlichen Favoriten einreichen. Ihr habt in letzter Zeit ein Buch in der Hand gehabt, welches euch von der Gestaltung, der Verarbeitung oder vom Konzept her begeistert hat? Dann flink zum Online-Formular!



"Lit 21" ist ein neues Projekt des bekannten Online-Kulturmagazins Perlentaucher. Die Idee dieses Blogs ist es, "den Feed von literarisch relevanten Blogs, Zeitungsadressen und anderen Quellen deutscher Sprache" zu bündeln. Ich bin sehr gespannt, wie sich das Projekt entwickeln wird!


Habt ihr dieses Wochenende ein neues Buch begonnen? Oder eines beendet? Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche!

 

Kommentare:

  1. "Tote Mädchen lügen nicht" will ich auch schon lange lesen! Vielleicht schaff ich's ja dieses Jahr irgendwann! :p

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab es gestern 'ausgehört' und ich kann dir sagen: es lohnt sich!! Für mich auf jeden Fall ein 5 Sterne - Buch! Ich habe es ja auch seit Ewigkeiten vor mir hergeschoben. Die Hörbuch-Version kann ich dir auf jeden Fall empfehlen!

      Löschen