Sonntag, 14. Februar 2016

Sonntagszeilen #2 || 2016


Heute gibt's endlich die zweiten Sonntagszeilen für 2016! Das (Lese-) Jahr geht mit großen Schritten voran und während sich das Wetter noch nicht entscheiden kann, ob es noch Winter bleiben oder schon Frühling werden möchte, bin ich in Gedanken auf jeden Fall schon im Frühling angekommen! Auf die Auswahl meiner Bücher hat sich diese Frühlingsstimmung allerdings noch nicht niedergeschlagen, denn irgendwie hatte ich die letzten Tage unbändige Lust auf einen düsteren Thriller - hat da eventuell jemand einen Geheimtipp für mich?
Ich wünsche euch viel Spaß mit meinen buchigen Updates, von Neuzugängen bis zur aktuellen Lektüre ist mal wieder alles dabei. Wer noch regelmäßiger etwas von mir & meinen Büchern mitbekommen will, dem empfehle ich natürlich gern meinen Instagram-Account ;-)




Diese vier Bücher haben auf ganz unterschiedliche Weise zu mir gefunden: ein Gewinn, ein Kauf, ein Rezensionsexemplar und ein Geschenk! Den wunderbaren Bildband über Baumhäuser, tree houses, habe ich bei DIE LIEBE ZU DEN BÜCHERN gewonnen. Ich kann mein Glück noch immer nicht fassen und bin ganz verliebt in das Buch. Die Bella Triste ist eine Zeitschrift für junge Literatur. Früher sehr gern gelesen. Als ich nach längerer Zeit endlich (!) mal wieder ein Exemplar in einer Bahnhofsbuchhandlung entdeckte, habe ich es sofort mitgenommen. Schmale Pfade ist ein Rezensionsexemplar aus dem Hause mare, welches mich schon in der Vorschau extrem neugierig gemacht hat. Ben Fletchers total geniale Maschen habe ich von einer Kollegin geschenkt bekommen. Ein Junge der versehentlich in einem Strickclub landet - das klingt genau nach einem Jugendbuch für mich




Liebe ist was für Idioten wie mich ist ein tolles Jugendbuch-Debüt welches definitiv seine Aufmerksamkeit verdient. Der Plot einer derartigen Liebesgeschichte kann zwar nicht neu erfunden werden, aber weil mich Sabine Schoders Stil so begeistert konnte, wurde ich sehr positiv überrascht! 
Mit Der Tag, an dem ein Wal durch London schwamm hat Selja Ahava einen bemerkenswerten Debütroman über ein sensibles Thema vorgelegt, denn die Protagonisin Anna leidet an Gedächtnisverlust. Was diesen Roman besonders macht ist die ungewöhnliche und sensationell literarische Herangehensweise an diese Thematik. Sehr lesenswert!


Nachdem ich bereits Becks letzter Sommer und Fast genial hier auf meinem Blog rezensiert habe und Benedict Wells auch schon auf zwei Lesungen erleben durfte, war mir klar, dass ich sein neues Werk möglichst bald nach Erscheinen in die Hände kriegen muss. Vor ein paar Tagen habe ich Vom Ende der Einsamkeit nun bereits vorab ausgelesen und auch wenn ich wegen der Sperrfrist noch nichts sagen darf (erscheint am 24.2.), so sei zumindest gesagt, dass ich beeindruckt bin, zu welch großer Erzählstimme sich Benedict Wells mittlerweile entwickelt hat.
 




 Egal wohin ist definitiv ein Glücksgriff! Zunächst hatte ich Zweifel, ob mir dieses Jugendbuch gefallen würde. Ein 18-jähriges Mädchen, welches nach Kreta auswandern möchte, ist nun keine Thematik, die mich in irgendeiner Form selbst beschäftigt. Aber Franziska Molls Erzählweise ist so unfassbar gut, dass ich mich sofort in jene Zeit zurückversetzt fühlte, als man diesen unbändigen Drang nach Freiheit spürte und das Leben noch alle Möglichkeiten für einen bereit hielt...

Glückskind mit Vater (erscheint am 7. März) ist bereits die nächste Lektüre, die auf dem Nachttisch für heute Abend bereit liegt. Dieser neue Deutschland-Roman von Christoph Hein ist mir in der Vorschau direkt ins Auge gesprungen und ich hoffe, hoffe sehr, dass er meine hohen Erwartungen erfüllen wird!


Anja von BUECHERBLOG.ORG und Sandy von NIGHTINGALE-BLOG.NET haben sich gemeinsam für 2016/2017 die Gedruckte Seiten & Bewegte Bilder - Challenge ausgedacht. Wer also gerne liest, aber genauso gerne Filme sieht, der sollte hier mal vorbeischauen! Da ich in den letzten zwei Jahren so viele Buchverfilmungen verpasst habe, hoffe ich, dass mich diese Challenge im nächsten Jahr motivieren wird!

Außerdem habt ihr noch bis übermorgen (16. Februar) die Möglichkeit, bei WAS LIEST DU? über den Ungewöhnlichsten Buchtitel 2015 abzustimmen. Ich habe meine Wahl bereits getroffen. Schaut euch auf jeden Fall die Longlist an, allein das macht schon sehr gute Laune ;-)


Habt ihr dieses Wochenende ein neues Buch begonnen? Oder eines beendet? Ich wünsche euch in jedem Fall einen guten Start in die neue Woche!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen